VP-Schneider: Bewegungsmangel unsere Kinder verkürzt Leben um fünf Jahre

Wien (OTS) - "Feuer am Dach" sieht die Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Schneider, angesichts der OECD-Zahlen, wonach Österreichs Kinder europaweit den höchsten Fettgehalt haben und in puncto Gesundheits- und Risikoverhalten am letzten Platz liegen. Demnach betreiben nur noch 28 Prozent der Schulkinder regelmäßig Sport, in Schweden dagegen 72 Prozent. Laut einer aktuellen Studie würden sportlich inaktive Kinder im Schnitt auch fünf Jahre kürzer leben. "Hier können wir nicht weiter schulterzuckend zusehen", so Schneider. "Wir müssen alle möglichen Hebeln in Bewegung setzen, um unsere Kinder gesund und fit zu halten."

Dazu zähle neben der täglichen Turnstunde auch die Einbindung der Wiener Dachverbände in die Nachmittagsbetreuung an Schulen und Kindergärten, so Schneider. Aber auch die Eltern sollen zu Vorbildern im Alltag für ihre Kinder werden. Nicht jeder Weg müsse mit dem Auto zurückgelegt werden. Schließlich hätten internationale Studien längst belegt, dass Kinder, die mehr Bewegung machen, auch besser in der Schule abschneiden. "Folglich handelt es sich hier um eine Win-Win-Situation", so Schneider. "Für den Erhalt der Gesundheit unserer Kinder sowie den nachfolgenden Kosten ist Bewegung und Sport die einzige Vorsorge."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004