Innere Stadt: "Kleiner Schwarzer" und viel Wasser

Wien (OTS) - Zu den beliebten Fixpunkten im sommerlichen Kulturleben in der Wienerstadt zählen die 2000 erstmals durchgeführten szenischen Lesungen der Schauspielgruppe "Tinte & Kaffee". Als Ensemble-Leiter ist der Regisseur Christoph Prückner tätig. Am Sonntag, 10. August, sowie am Sonntag, 17. August, rufen die Mimen den Zuhörern im "Cafe Landtmann" (1., Universitätsring 4) wieder einmal das seinerzeitige Tun der Wiener Kaffeehausliteraten in Erinnerung.

Liebevoll zusammengestellte Texte bekannter Autoren wie Altenberg, Horvath, Salten oder Schnitzler sind jeweils ab 20.00 Uhr im vergnüglichen Verlauf des langjährigen Erfolgsprogramms "Tinte & Kaffee - Die Welt der Wiener Literatencafes" zu vernehmen. Wer bei den Erinnerungen an die legendären Kaffeehaus-Schreiber dabei sein will, bezahlt dafür 17 Euro (diverse Ermäßigungen, u.a. Club Wien.at). Nähere Informationen über die Hommage an die "zweiten Wohnzimmer" namhafter Schriftsteller und den "Kleinen Schwarzen" mitsamt zahlreichen Gläsern Wasser fordern Nostalgiker unter den Rufnummern 0676/316 73 02 und 0676/301 38 32 an. E-Mails an das Theater-Team sind an die Adresse tinteundkaffee@gmx.net zu schicken.

Allgemeine Informationen:
Theater-Projekt "Tinte & Kaffee":
http://tinteundkaffee.bplaced.net/start.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006