Festival St. Gallen - Steiermark: Vielfalt der Musik auf höchstem Niveau!

St. Gallen/Steiermark (OTS) - Bereits zum 28. Mal geben sich auf der imposanten Burg Gallenstein und in der Pfarrkirche von St. Gallen Künstler von Weltrang ein Stelldichein.

Erste Festivalwoche:

Im Eröffnungskonzert am 16.08.wird mit dem Cellokonzert von Joseph Haydn, Solist Reinhard Latzko und der 5. Symphonie von Franz Schubert mit dem Wiener Conzertverein in Verbindung mit dem Werk des Österreichischen Zeitgenossen Richard Dünser "AubesII" (nach mittelhochdeutscher Lyrik / Abschied der Liebenden) die Linie des Festivals sichtbar: Bekanntes mit Neuem zu verbinden und neue Klänge über "sinnlich erfahrbare" Musik vorzustellen.

Am Sonntag, dem 17.08. widmet das Festival dem Komponisten Richard Dünser, dem "composer in residence" 2014 ein eigenes Porträt. Im Gespräch mit Alfred Solder, einem Videofilm und Kammermusik im Konzert wird Leben und Schaffen des Künstlers sichtbar.

Kammermusik, ein Schwerpunkt der 1. Woche , spielt das Ensemble Kaleidoskop (Mozart, Lanner Strauß), das Zuckmayer Ensemble Wien -Berlin (Haydn, Beethoven) und Christian Altenburger mit Freunden (Haydn, Martinu, Dünser).

Als Besonderheit darf der Klavierabend mit Alexei Lubimov gesehen werden. In einem seiner seltenen Rezitals kann der Künstler als bedeutender Kenner der klassischen Moderne auf einem Bösendorfer -Flügel und als Interpret klassischer Werke auf einem historischen Flügel erlebt werden - 20.08.

"Open Air auf Gallenstein" wird am Freitag und Samstag der ersten Festivalwoche geboten.Im romantischen Burghof kommen bei Bernd Luef mit seinem "Jazztett Forum Graz" Jazzfreunde auf ihre Rechnung, am Samstag begeistert Sandy Lopicic mit der Vielfalt der Musik des Balkans in einer fulminanten Show - 22. u. 23.08.

Der Sonntag gehört der Barockmusik: "Ars Antiqua Austria" das hervorragende Ensemble unter der Leitung von Gunar Letzbor, lässt die Kultur des Barockklanges in der Pfarrkirche von St.Gallen aufleben -24.08.

Das Festival St. Gallen mit insgesamt 17 Terminen dauert bis 31. August 2014

Details unter: www.festival.stgallen.at Karten : 0664/21 12 105

Rückfragen & Kontakt:

Erich Mitterbäck
Pressebüro Festival St. Gallen Steiermark
Mobil: 0664/1914049

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002