LH Hans Niessl: SPÖ Burgenland trauert um Barbara Prammer

"Österreich und die Sozialdemokratie verlieren eine Ausnahmepolitikerin"

Wien (OTS/SK) - Bestürzt und tief betroffen zeigt sich Burgenlands Landeshauptmann und SPÖ-Landesparteivorsitzender Hans Niessl über das Ableben von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. "Barbara Prammer war eine prägende Persönlichkeit der Republik und eine herausragende Vertreterin der Sozialdemokratie. Mit ihr verliert Österreich eine Ausnahmepolitikerin, die sich in ihrer ganzen Laufbahn für eine gerechte Gesellschaft, Chancengleichheit und den sozialen Ausgleich eingesetzt hat", so Niessl.

Als Nationalratspräsidentin habe sich Barbara Prammer höchste Anerkennung für ihren Einsatz für einen selbstbewussten und starken Parlamentarismus erworben. Als Frauenministerin habe sie beharrlich für Frauenanliegen und gegen jede Form der Diskriminierung gekämpft. "Barbara Prammer hat besonders ausgezeichnet, dass sie bei aller Prinzipientreue immer den Konsens gesucht und sich um Kompromisse bemüht hat. Mit ihrem von Respekt und Würde geprägten Politikstil hat sie sich weit über Parteigrenzen hinaus Wertschätzung erworben", betont LH Niessl.

Barbara Prammer sei auch eine große Freundin des Burgenlandes gewesen. "Sie war immer bereit, uns mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen", so der Landeshauptmann: "Es macht mich fassungslos, dass Barbara Prammer den Kampf gegen ihre schwere Krankheit verloren hat. Unser ganzes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden ihrer Familie und ihren Angehörigen." (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004