SWV tief betroffen über Ableben von Barbara Prammer

Matznetter: "Haben eine der entschiedensten Kämpferinnen verloren"

Wien (OTS) - Tief betroffen zeigte sich heute der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV), WKO-Vizepräsident Christoph Matznetter über das Ableben von Parlamentspräsidentin Barbara Prammer. "Die Sozialdemokratie verliert damit eine der entschiedensten Kämpferinnen für Gerechtigkeit und für jene Menschen, die am Wenigsten haben", so Matznetter.

Barbara Prammer engagierte sich Zeit ihrer politischen Tätigkeit besonders für die Anliegen von Frauen. Einige wichtige Errungenschaften besonders in Sachen Gleichberechtigung und Selbstbestimmung seien daher Prammer zu verdanken, die es während ihrer politischen Arbeit immer geschafft hat, sich ihre Empathie zu bewahren. "Damit wird Barbara Prammer immer ein Vorbild bleiben", sagte Matznetter.

Darüberhinaus setzte sich Barbara Prammer intensiv und sehr erfolgreich für die Öffnung des Parlaments ein. Durch Initiativen wie die Demokratiewerkstatt und zahlreiche Veranstaltungen brachte die Nationalratspräsidentin die Bürgerinnen und Bürger schon ab dem Schulalter mit ihrem Parlament ein großes Stück näher zueinander.

Für ihr intensives politisches Engagement sind wir ihr zu großem Dank verpflichtet. Barbara Prammer war eine große Politikerin, die in die Geschichte dieser Republik eingeht. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei ihrer Familie.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Österreich
Presse
Tel.: 01 525 45 22
silvia.auer@wirtschaftsverband.at
www.wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0001