Stadler: Tiefe Bestürzung über Prammers Tod

"Lichtgestalt der Frauenbewegung" hinterlässt große Lücke

St. Pölten (OTS) - "Tief bestürzt", zeigt sich SPÖ NÖ-Landesvorsitzender, Mag. Matthias Stadler, über das Ableben von Nationalratspräsidentin Babara Prammer. Sie verlor am Samstag im Kreise ihrer Familie den Kampf gegen ihre Krebserkrankung.

"Babara Prammer war eine der größten Töchter, die dieses Land hervorgebracht hat. Sie hat sich vor allem im Kampf gegen Faschismus und in ihrem unermüdlichen Einsatz für die Demokratie verdient gemacht", würdigt Stadler das Vermächtnis der Verstorbenen. "Bis zuletzt war sie beseelt davon, den demokratischen Gedanken an die jüngere Generation weiterzugeben - und etablierte dafür die Demokratiewerkstatt im Parlament."

Prammer habe über Parteigrenzen hinweg Anerkennung genossen und sei eine "Lichtgestalt der Frauenbewegung" gewesen. "Der Tod von Babara Prammer reißt eine große Lücke in das demokratische System unseres Landes. Wie kaum jemand vor ihr hat sie das Amt der Nationalratspräsidentin ausgefüllt, als Wächterin des demokratischen Diskurses im Parlament - hartnäckig aber immer bedacht", so Stadler.

"Ich habe sie politisch und persönlich wirklich sehr geschätzt. Mein Mitgefühl ist in diesen schweren Stunden bei den Angehörigen", so SPÖ NÖ-Chef Matthias Stadler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Alexander Strobl
Tel.: 0664/1027262
mailto: alexander.strobl@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001