AKNÖ-Wieser: "Keine Zeit zu verlieren"

Über 10 Prozent mehr Arbeitslose in Niederösterreich

Wien (OTS/AKNÖ) - Zwar hält der Trend eines leichten Beschäftigungszuwachses an, noch stärker wächst jedoch die Zahl der beim AMS arbeitslos vorgemerkten Menschen. 49.593 Menschen waren es Ende Juli. Das sind um 10,2 Prozent mehr als im Vorjahr! AKNÖ-Präsident Markus Wieser: "Höchste Zeit die von uns geforderten Maßnahmen umzusetzen."

Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich sind die über 50-Jährigen (+17,3%) sowie Personen mit gesundheitlichen Vermittlungseinschränkungen (+29,9%) am stärksten betroffen. "Das bestätigt einmal mehr die Notwendigkeit, dass unsere seit Monaten auf dem Tisch liegenden Forderungen nach Forcierung gesunder und alternsgerechter Arbeitsplätze endlich umgesetzt werden."

Besonders bei den älteren ArbeitnehmerInnen besteht laut Wieser akuter Handlungsbedarf: "Jene Unternehmen, die sich vorzeitig von älteren MitarbeiterInnen verabschieden oder solche erst gar nicht aufnehmen wollen, müssen endlich in die Pflicht genommen werden", sagt der AKNÖ-Präsident. Das im Regierungsprogramm vereinbarte Bonus-Malus-System müsse daher "besser heute als morgen" umgesetzt werden. "Immer wieder gibt es die Forderung, dass die Menschen länger arbeiten sollen. Wie soll das funktionieren, wenn es schon für Fünfzigjährige schwierig ist, einen Arbeitsplatz zu finden oder zu behalten?", so Wieser.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit, Chef vom Dienst
Tel.: (01) 58883-1200
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001