Gericht hat entschieden: Carsten Johannsen ist gewählter Obmann des Kärntner Seniorenbund

Johannsen und sein Team starten jetzt ihre ungebremste Arbeit für Kärntens Seniorinnen und Senioren

Wien (OTS) -

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS0123 vom 01.08

Anlässlich des heute vom Bezirksgericht Klagenfurt
zugestellten Urteils hält Univ.-Prof. Dr. Andreas Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, fest:

"In der langwierigen Frage rund um die Führung des Kärntner Seniorenbundes ist heute die gerichtliche Entscheidung gefallen:
Carsten Johannsen ist gewählter Obmann des Kärntner Seniorenbundes! Wie erinnerlich hatte sein Vorgänger Karl Petritz bei einem Landestag im Juni 2013 mit knapp 38% die Wiederwahl für eine Mehrheit verfehlt. Die Folge waren eine Reihe gerichtliche Auseinandersetzungen, weil Petritz dieses Ergebnis nicht anerkennen wollte. Nachdem schon vor längerer Zeit ein Schiedsgerecht entschieden hatte, diesen Wahltag vom Juni 2013 nicht anzuerkennen, hat nun das Bezirksgericht Klagenfurt ebenfalls bestätigt, dass Petritz 2013 nicht gewählt wurde und dass der Folge dessen am 20. Dezember 2013 stattgefundene Landestag zur rechtskräftigen Wahl von Johannsen führte. Carsten Johannsen und sein Team sind damit die gerichtlich bestätigte Seniorenbund-Führung in Kärnten. Wir erwarten, dass damit wieder Ruhe einkehrt und Johannsen und sein Team jetzt ungebremst für Kärntens Seniorinnen und Senioren arbeiten können und werden!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Walpitscheker
stv. Generalsekretärin
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001