Geschäftsentwicklung und Ausblick Winter 2014/15

REWE Austria Touristik mit Umsatz- und Gästeplus

Wien (OTS) -

  • Positive Buchungsentwicklung im Geschäftsjahr 2013/14
  • Preisentwicklung für die Wintersaison 2014/15 stabil
  • Neue Buchungsplattform www.billareisen.at
  • Erfolgreiche Zwischenbilanz der Nachhaltigkeitsinitiative

Für das Touristikjahr 2014/15 zieht die REWE Austria Touristik mit den Veranstaltern ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria eine positive Bilanz.

Nach einem sehr guten Start in das Reisejahr 2014 und einer eher schwachen Nachfrage im April und Mai liegen die Buchungszahlen bei ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria für den Sommer nach wie vor deutlich über dem Vorjahr.

"Wir haben uns auf die Klassiker unter den Zielgebieten konzentriert und unsere Strategie ist aufgegangen", bilanzierte Martin Fast, Geschäftsführer der REWE Austria Touristik, anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung der Winterkataloge 2014/15 in Wien. Für den Sommer 2014 meldet die REWE Austria Touristik eine positive Gäste- und Umsatzentwicklung. Die Veranstalter ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria verzeichnen aktuell bei einstelligem Gästeplus einen deutlich zweistelligen Zuwachs beim Umsatz.

Gewinner und Verlierer im Sommer 2014

Zypern (+195 Prozent), Türkei (+24 Prozent), Griechenland (+19 Prozent) und Bulgarien (+16 Prozent) sind unter den beliebtesten Reisezielen die Gewinner des Sommers 2014. Auf der Fernstrecke punkten die Dominikanische Republik (+90 Prozent), Kuba (+87 Prozent) sowie Mexiko (+81 Prozent).

Einbußen müssen im Sommer 2014 die Ziele Ägypten (-38 Prozent), Portugal (-17 Prozent) und Thailand (-10 Prozent) hinnehmen.

Bei Autoreisezielen liegen Italien (+21 Prozent) und Kroatien (+3 Prozent) im Trend. Rückläufig hingegen ist Ungarn (-16 Prozent)

Preisentwicklung Winter 2014/15

Die Preise für Flugreisen bleiben im Winter 2014/15 im Durchschnitt stabil. Die wichtigen Zielgebiete Türkei und Tunesien bleiben auf Vorjahresniveau, Ägypten wird ein weiteres Mal günstiger. Die Preise für Reisen ans Rote Meer sinken im Schnitt um zwei Prozent. "Ägypten braucht Stabilität. Die Touristen werden schnell wieder an das Land am Nil zurückkehren, wenn die Lage stabil bleibt. Wir unterstützen das Land mit entsprechend attraktiven Reiseangeboten", so Fast. Besonders erfreulich dabei: Auch zu begehrten Weihnachts- und Silvesterterminen gelten die günstigen Preise.

Die Preise für spanische Reiseziele entwickeln sich unterschiedlich. Die Balearen steigen im Schnitt um zwei Prozent, während die Kanaren durchschnittlich um zwei Prozent günstiger werden. Auf der Fernstrecke wird es in einigen Ländern günstiger:
Preise für Reisen nach Thailand, Kuba, Mauritius und Sri Lanka sinken um bis zu drei Prozent. In Mexiko, der Dominikanischen Republik und auf den Malediven hingegen müssen Kunden mit leichten Preissteigerungen rechnen. Die Preise in Deutschland, Österreich und bei Städtereisen steigen durchschnittlich um 1,5 Prozent.

Premiere für eine neue Buchungsplattform: www.billareisen.at

"Mit www.billareisen.at ist es uns gelungen, eine übergreifende Buchungsplattform ins Leben zu rufen, auf der alle Angebote der REWE Austria Touristik zu finden sind. Für unsere Kunden entstehen dadurch zahlreiche Vorteile wie eine unkomplizierte Suche oder eine gut strukturierte Angebotsbreite", so Fast. Die neue Plattform beinhaltet in einem ersten Schritt alle Angebote von ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria. Die Programme von Transair (Merkur Ihr Urlaub, Penny Reisen) und Billa Vorteilsreisen folgen in ca. vier Wochen.

Mit weit mehr als 10.000 Hotels in über 100 Destinationen ist www.billareisen.at bereits zum Start sehr breit aufgestellt und bietet für jeden Urlaubswunsch die perfekte Reise.

Verschiedene Suchzugänge wie "Standard Suche", "Inspirieren lassen", "Reiseberater", "Einfach schnell weg" oder "Angebote" ermöglichen dem Konsumenten, die passende Reise schnell und einfach zu finden. Im Vordergrund steht der Kundenwunsch nach unkomplizierter Suche, der durch zahlreiche Filter gewährleistet ist.

Auch in technischer Hinsicht ist die neue Plattform State of the Art und zeichnet sich unter anderem durch eine dynamische Benutzeroberfläche, Tablet- bzw. Smartphone-Optimierung, eine schlanke und leicht zugängliche Struktur, Merklistenfunktion sowie schnelle Antwortzeiten aus.

Die neue Buchungsplattform startet mit 30. Juli 2014.

Der Umwelt verpflichtet: Zwischenbilanz der Kooperation mit Plant for the Planet

Die REWE Austria Touristik ist sich ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und arbeitet seit 2012 mit der Initiative "Plant for the Planet" zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation werden jährlich in Akademien Kinder und Jugendliche zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet. In den bisherigen gemeinsamen Akademien konnten bisher 70 Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 80 Schülerinnen und Schüler der HLA Baden spielerisch zu solchen Botschaftern geschult werden.

Mit Sommer 2013 wurde das Engagement der REWE Austria Touristik deutlich erweitert. Seitdem wird für jeden Flugreisengast von ITS Billa Reisen ein Baum gepflanzt. Dazu Martin Fast: "Wir nehmen unsere ökologische Verantwortung ernst und leisten durch die Zusammenarbeit mit 'Plant for the Planet' einen Beitrag für den Schutz unserer Umwelt. Als nachhaltig agierendes Unternehmen werden wir die Aktivitäten in diesem Bereich auf jeden Fall weiter verstärken. Allein im Sommer 2014 werden durch diese Kooperation mehr als 100.000 Bäume gepflanzt werden".

Die durch die REWE Austria Touristik gepflanzten Bäume befinden sich hauptsächlich in einem Aufforstungsprojekt in Mexiko (Campeche) und einem weiteren in Malaysia (Gebiet von Kuala Gula).

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/5720

Rückfragen & Kontakt:

Grayling Austria GmbH,
Siebensterngasse 31, 1070 Wien,
Telefon 01|524 43 00-0,
Nina Bacher, nina.bacher@grayling.com,
Günter Schiester, guenter.schiester@grayling.com
www.grayling.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001