FP-Seidl: Pizzeria Anarchia - SP-Bezirksvorsteher Hora schweigt beredt

Hat es dem Charly die Rede verschlagen?

Wien (OTS) - "Gegen den Leopoldstädter SPÖ-Bezirksvorsteher war ÖVP-Kanzler Schüssel ein richtiges Plaudertascherl", bemerkt FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Seidl zum dröhnenden Schweigen Horas bezüglich der Pizzeria Anarchia. Kein Ton zum Immo-Spekulanten, keine Silbe zu den gewalttätigen Anarchos, keine Worte des Dankes für den gefährlichen Polizeieinsatz gegen den linken Mob in Leopoldstadt.

Die Bevölkerung des 2. Bezirks hätte sich wohl eine Wortspende von ihrem Bezirksoberhaupt mit einem Salär von rund 10.000 Euro zu dieser Causa erwartet. "Oder ist Hora der Meinung, dass die Steuerzahler auf den durch den Spekulanten und arbeitsfernen Punks verursachten Kosten für den Einsatz sitzen bleiben sollen?", fragt Seidl. (Schluss) otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003