FP-Mahdalik: 14 tote Radfahrer in Wien - 5 Punkte-Programm für mehr Sicherheit

Rad-Rowdytum muss bekämpft werden

Wien (OTS) - "Die dramatische Zahl von bislang 14 toten Radfahrern im Jahr 2014 zeigt leider auch, dass Wien hier in Sachen Disziplin schwere Defizite aufweist", sagt FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Etwa 50% der Radfahrer in der Bundeshauptstadt fühlen sich an keine Verkehrsregeln gebunden und fahren etwa gewohnheitsmäßig bei Rot über die Kreuzung, so dass schwere Unfälle unvermeidlich sind.

Das 5 Punkte-Programm der FPÖ für mehr Radfahrerdisziplin und daher auch mehr Sicherheit für alle Straßenverkehrsteilnehmer:

1.Nummerntaferl für jedes Rad (Kinder-, BMX-Räder, etc. ausgenommen) 2.Jährliche Überprüfung dieser Fahrräder auf Verkehrstüchtigkeit 3.Pflichtversicherung für jeden Radfahrer
4.Strenge Verkehrskontrollen und Strafen
5.Kein Radfahren auf Busspuren

"Den Rad-Rowdys muss das Leben endlich schwerer gemacht werden, die Samthandschuh-Politik von Rot-Grün ist kläglich gescheitert", sagt Mahdalik und fordert erneut gemeinsame Kraftanstrengungen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005