ÖVP Landstraße fordert neuerlich eine Multifunktions-Sporthalle für St. Marx!

Diskussion über den Austragungsort des Song Contests zeigt - Wien und der 3. Bezirk brauchen eine Mehrzweckhalle

Wien (OTS) - Nachdem nunmehr bekannt ist, dass der ORF seinen Standort am Küniglberg behalten wird und nicht in den 3. Bezirk übersiedelt, ist nun eine große Fläche in St. Marx frei, die einem sinnvollen Zweck zugeführt werden sollte. Die ÖVP Landstraße bekräftigt daher einmal mehr ihre Forderung nach Errichtung einer Multifunktionssporthalle auf dem zentral gelegenen Areal.

"Kinder und Jugendliche sollen zu mehr Bewegung animiert werden", begründet ÖVP-Bezirksrat Ernst Tauschmann seine Forderung nach einer Halle und meint weiter: "Jedoch muss man ihnen auch eine Möglichkeit zur Ausübung geben, sprich die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen. Betont, wie wichtig die Ausübung von Sport ist, wurde in Sonntagsreden genug, jetzt sind Handlungen gefragt!" Neben der herkömmlichen Nutzung der Halle für die diversen Sportarten sollte sie auch als Veranstaltungsort genutzt werden können.

Bürgermeister Michael Häupl hat sich im Zuge der Diskussion über den Austragungsort für den Song Contest im kommenden Jahr eine Mehrzweckhalle in St. Marx vorstellen können. Auch wenn diese Großveranstaltung nicht in St. Marx stattfinden wird, besteht Einigkeit darüber, dass Wien eine Mehrzweckhalle dringend benötigt. Die ÖVP Landstraße vertritt schon seit langem die Meinung, dass St. Marx alle notwendigen Voraussetzungen für eine solche Halle erfüllt. "Wenn es der Bürgermeister und seine SPÖ mittlerweile auch so sehen, freut uns das. Bleibt zu hoffen, dass es zu einer raschen Umsetzung kommt. Die Landstraßer Bezirksvertretung hat noch vor dem Sommer einen entsprechenden ÖVP-Antrag einstimmig beschlossen. Der Ball liegt jetzt bei der rot-grünen Stadtregierung!", so Tauschmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001