"trend"-Umfrage: Mehrheit der Österreicher für einheitliche europäische Maut

Kilometer- und verbrauchsabhängige Maut wird gegenüber einer Pauschalabgabe favorisiert.

Wien (OTS) - Die Mitte Juli vorgestellten Pläne Deutschlands zur Einführung einer Straßenmaut für Ausländer sowie die vom Revanchegedanken geleiteten Reaktionen der Nachbarländer lassen die Österreicher in Sachen Maut zu Pan-Europäern werden: Laut einer Umfrage des Linzer Market-Instituts für den "trend" halten 73 Prozent eine einheitliche europäische Maut für sinnvoll, 27 Prozent sind dafür, dass die 28-EU-Staaten das Thema weiterhin national regeln. 55 Prozent halten das Prinzip "Aug um Aug, Zahn um Zahn", wie von einigen österreichischen Regionalpolitikern gefordert, als Antwort auf die deutschen Pläne generell für eine schlechte Idee. Sollte es zu einer Neuausrichtung des Mautsystems kommen, ist die Mehrheit der Befragten für einen Wechsel zu einer kilometer- und verbrauchsabhängigen Maut: 56 Prozent sprechen sich für zweitere Variante aus, nur 26 Prozent favorisieren eine pauschale Maut, wie sie die aktuelle Autobahnvignette darstellt.
Details ab Montag auf trend.at.

Rückfragen & Kontakt:

trend-Redaktion 01/ 534 70-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0004