PVÖ und ARBÖ: Sicher am Steuer durch "Senioren-Spezial-Training"

ARBÖ Fahrsicherheitstraining hilft brenzlige Situationen im Straßenverkehr zu meistern - Kooperation von PVÖ und ARBÖ für sichere Mobilität auch im Alter

Wien (OTS/PVOE) - Sichere Mobilität bis ins hohe Alter! Das ist das gemeinsame Ziel des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) und des ARBÖ (Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs). Mit den "Senioren-Spezial-Training" bieten der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) und der ARBÖ nun ein maßgeschneidertes Fahrsicherheitstraining für die ältere Generation. ****

"Mobil zu sein ist für ältere Menschen die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes, selbstständiges Leben. Ältere Verkehrsteilnehmer haben durch ihre langjährige Erfahrung im Straßenverkehr den 'Jungen' so einiges voraus. Besonders in puncto Sicherheit und Verantwortungsbewusstsein. Jedoch 'lauern' mit zunehmendem Alter neue Herausforderungen und Gefahren im Straßenverkehr", betont PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth. "Um diese neuen Herausforderungen und eventuelle brenzlige Situationen sicher zu meistern, lautet die Devise 'erkennen - vermeiden - bewältigen'. Und genau das kann man in unseren ARBÖ-Fahrsicherheitszentren in Wien, Salzburg und der Steiermark gefahrlos und ohne Stress und Hektik trainieren. Und als Mitglied des Pensionistenverbandes Österreichs sogar zu einem deutlich günstigeren Spezialpreis", ergänzt Mag. Hermann Fried, Präsident des ARBÖ-Wien und Schirmherr der Sicherheits-Aktion.

Um die Verkehrssicherheit älterer Verkehrsteilnehmer zu erhöhen und ihre Mobilität - und damit Unabhängigkeit - so lange wie möglich zu erhalten, bietet der ARBÖ in Kooperation mit dem PVÖ, der mitgliederstärksten Seniorenorganisation, einen Fahrsicherheitskurs speziell für die ältere Generation. "In unseren Fahrsicherheitstrainings erhalten die TeilnehmerInnen eine theoretische Einführung und lernen dann mit unseren Fahrsicherheits-Trainern, wie man in unterschiedlichen Gefahrensituationen richtig und rasch reagiert", erklärt ARBÖ-Wien Präsident Mag. Fried. Der Kurs dauert ca. dreieinhalb Stunden und ist für Mitglieder des Pensionistenverbandes Österreichs zum vergünstigten Spezial-Preis von nur 55 Euro erhältlich. Termine können direkt in den ARBÖ-Fahrsicherheitszentren vereinbart werden. "Es wäre wünschenswert, wenn alle mobilen Senioren ein Fahrsicherheits-Training absolvieren, um weiter sicher mobil und fit im Straßenverkehr zu bleiben", betonen Wohlmuth und Fried abschließend. (Schluss)

Service:
Alle weiteren Informationen zum Senioren-Spezial-Training erhalten Sie in den ARBÖ-Fahrsicherheitszentren:
Wien: 1220, Schillingstraße 18, Tel: 050 123 2917
Salzburg: 5204 Straßwalchen, Salzburgstraße 35, Tel: 050 123 25 60 Steiermark: 8200 Ludersdorf bei Gleisdorf, Ludersdorf 194, Tel: 050 123 2680
www.ich-fahr-sicher.at

In der aktuellen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift des Pensionistenverbandes Österreichs "UG - Unsere Generation" finden Sie auf den Seiten 22/23/24 eine ausführliche Reportage über das Senioren-Spezial-Training mit prominenten Testfahrerinnen und Testfahrern. Online nachzulesen unter
http://issuu.com/pensionistenverband/docs/ug_som_14_ges_s_neu?e=71693
63/8445548

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Mag. Susanne Vockenhuber, Bakk.
Tel.: 01/313 72 31
E-Mail: susanne.vockenhuber@pvoe.at

ARBÖ Interessenvertretung
Kommunikation & Medien
Mag. Cornelia Wild
Tel.: 0043(0)1/89121205
presse@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001