Bundeskanzler Faymann lädt aus aktuellem Anlass zu Religionsdialog

"Friedliches Miteinander der Religionen in Österreich ist uns ein großes Anliegen"

Wien (OTS) - "Das friedliche Zusammenleben aller Religionen ist mir besonders wichtig. Dieses friedliche Klima darf durch nichts und niemanden gefährdet werden", erklärte Bundeskanzler Werner Faymann, der heute die obersten Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde, der Islamischen Glaubensgemeinschaft, der römisch-katholischen Bischofskonferenz sowie die anderen Oberhäupter der in Österreich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften für den 25. August zum Dialog ins Bundeskanzleramt eingeladen hat.

Der Bundeskanzler will mit diesem Zusammentreffen "ein Zeichen setzen und gemeinsam den Einsatz für ein gedeihliches Zusammenleben unterstreichen." Bereits in den letzten Jahren haben regelmäßig Treffen aller Glaubensgemeinschaften im Bundeskanzleramt stattgefunden. "Die aktuellen Anlässe sollten wir in dieser bewährten Form besprechen, um klar zum Ausdruck zu bringen, dass es uns allen ein großes Anliegen ist, das friedliche Miteinander der Religionen in Österreich zu stärken", so Faymann.

Unter anderem wird für den 25. August um 16.30 Uhr im Bundeskanzleramt die Teilnahme des Vorsitzenden der röm.-katholischen Bischofskonferenz Österreichs, Kardinal Dr. Christoph Schönborn, des Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Oskar Deutsch und, in Vertretung des Vorsitzenden der Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreichs, des Landtagsabgeordneten Omar Al-Rawi erwartet.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: (01) 531 15 - 202243, 0664/884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001