VP-Hoch: Baustellenchaos nimmt in Wien kein Ende

Wien (OTS) - "Das Baustellenchaos nimmt in Wien kein Ende. Doch die verantwortliche Verkehrsstadträtin stellt sich taub", so ÖVP Wien Landesgeschäftsführer Alfred Hoch zum anhaltenden Baustellenchaos in Wien. So wie gestern ein Bericht in der ORF-Sendung "Wien Heute" anschaulich gezeigt hat, ist das Chaos unter anderem bei der Westeinfahrt weiterhin präsent und die Bürgerinnen und Bürger sind über dieses miserable Baustellenmanagement mehr als erbost.

Auch der geforderte Expertengipfel wurde vom Büro der Verkehrsstadträtin brüsk zurück gewiesen, da "ohnehin ein laufender Informationsfluss aufrecht" sei. Man solle doch "konstruktive Vorschläge an die zuständige Magistratsabteilung der Stadt Wien richten". "Im Ressort der Verkehrsstadträtin ignoriert man die aktuelle Problemlage und man verfolgt offensichtlich eine Vogel-Strauß-Politik", so Hoch weiter.

"Die Stadtregierung ist aufgefordert die Vorschläge und Forderungen der ÖVP Wien sowie der Autofahrerclubs aufzugreifen. Es sollten rasch gemeinsame Lösungen für diesen Sommer und für die Zukunft erarbeitet werden. Wir benötigen endlich ein professionelles Baustellenmanagement. Im Sinne der leidgeprüften Wienerinnen und Wiener", so Hoch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001