Industrie zu Breitbandmilliarde: Forderung umgesetzt - Jetzt digitale Offensive in Gang bringen

IV-Vize-GS Koren: Digitale Offensive sichert Standortqualität nachhaltig - Schnelle Datenverbindungen essenziell für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit

Wien (OTS/PdI) - "Informations- und Kommunikationstechnologien sowie auf Breitband basierende Applikationen sind zu einem unverzichtbaren Faktor in nahezu allen technologiegetriebenen Bereichen geworden", betonte Mag. Peter Koren, Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), heute, Mittwoch, anlässlich der nach Forderung der Industrie nun doch erfolgten Einigung, mit einem Gutteil der Mittel aus den Auktionserlösen eine Investitionsoffensive zum Ausbau des heimischen Netzes zu starten. "Die IKT-Branche befindet sich weltweit in einer tiefgreifenden technologischen Umbruchsphase. Es ist gerade jetzt von immenser Bedeutung, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, die mit der dynamischen Entwicklung von Technologien und Märkten Schritt halten. Vor diesem Hintergrund der technologischen Dynamik wäre es fatal gewesen, die im Regierungsprogramm verankerte 'digitale Offensive' nicht zeitnah umzusetzen, um Infrastrukturinvestitionen für Hochgeschwindigkeitsnetze sowie die Technologieförderung im Bereich IKT zu forcieren", so Koren.

Durch die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen im Vorjahr waren über zwei Milliarden Euro lukriert worden. Nach dem massiven Druck der Industrie, zumindest eben einen Teil dieses Kapitals für eine nachhaltige Investition in die Zukunft wieder in den heimischen Standort zu reinvestieren, sei nun doch "erfreulicherweise eine Einigung auf breiter Basis" erzielt worden. Aus den Auktionserlösen wird eine Milliarde Euro, davon die ersten 200 Mio. Euro im Jahr 2016, in die Branche und die Entwicklung des Marktes investiert. "Damit werden auch in budgetär schwierigen Zeiten Investitionen für eine Absicherung der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit und Prosperität in Österreich möglich. Und nur das schafft Arbeitsplätze", so der IV-Vize-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: +43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001