Braucht jeder Mensch einen Hund?

Österreichs Club für Tierhalter warnt vor Ergebnissen des aktuellen Mensch-Tier-Kongress ISAZ 2014 in Wien.

Wien (OTS) - Menschen und Hunde sind nicht immer ein perfektes Paar, mahnt der Tierhalterclub TIERFREUNDE ÖSTERREICH. Anlass ist der aktuell in Wien stattfindende Kongress ISAZ 2014 zur Mensch-Tier-Beziehung. Eines der zentralen Forschungsergebnisse dort ist, dass Hunde in vielfältigen Bereichen gut für Menschen sind. "Der Mensch braucht einen Hund", titelten sogar die Salzburg Nachrichten vom 22.07.2014. Doch in Zeiten, in denen immer mehr Menschen nach Heilsbringern für mehr Glück, mehr Gesundheit, mehr Ausgeglichenheit etc. suchen, können solche Meldungen zu unüberlegten Hundekäufen führen. Nicht immer taugt der eigene Lebensstil für die artgerechte Haltung eines Hundes. Mehr Stress für die Menschen und Leid für die Tiere sind dann die Resultate. Aus diesem Grund mahnen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH zu überlegten Entscheidungen beim Hundekauf und bieten zukünftigen Hundehaltern vorab Hilfe. Mit einem kostenlosen Ratgeber lassen sich vorab wichtige Punkte klären, und unnötiges Leid vermeiden.

Der kostenlose Ratgeber kann telefonisch unter 0662/84325513, oder per E-Mail unter info@tierfreunde.org angefordert werden, und ist online frei zugänglich:
http://www.ots.at/redirect/hundewissen

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierbesitzer. Fundierte Information und Beratung für Tierhalter sind Kernaufgaben der gemeinnützigen Organisation, die sich mit einem umfassenden Servicepaket sowie Initiativen um die Anliegen von Haustierbesitzern kümmert. www.tierfreunde.org

Rückfragen & Kontakt:

Tierfreunde Österreich
Dr. Erich Goschler (Mobil: 0680/5012337)
Mail: presse@tierfreunde.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001