"Eco" am 24. Juli: Weniger Reiseversicherungen, Streit um leer stehende Wohnungen und erfolgreiche Österreicher in New York

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert in "Eco" am Donnerstag, dem 24. Juli 2014, um 22.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Trotz Katastrophen und Risiken: Immer mehr Österreicher/innen ohne Versicherung im Urlaub

Das Flugzeugunglück in der Ukraine überschattet so manche Vorfreude auf den Sommerurlaub. Was tun, wenn einem plötzlich die Lust auf die Flugreise vergangen ist? Zahlt eine Storno-Versicherung? Welche Versicherung reicht aus, wenn im Urlaub etwas passiert? Wo endet der Versicherungsschutz über eine Kreditkarte? Die Reiseversicherer wissen eine Antwort, werden aber weniger oft kontaktiert. Immer mehr Österreicher/innen buchen nämlich über Internet statt im Reisebüro und schließen weniger Reiseversicherungen ab. Das bedeutet, dass Tausende Österreicher/innen wenig abgesichert in den Urlaub fahren. "Eco" beantwortet die wesentlichen Fragen: Wogegen schützt welche Versicherung? Welche Urlaubsländer können im Notfall besonders teuer kommen? Was sind die Risiken im Urlaub, die unbedingt abgedeckt sein sollten? Bericht: Hans Hrabal und Hans Wu.

Mieter/innen gegen Hausbesitzer/innen: Der Streit um leer stehende Wohnungen

Es ist unglaublich: In Österreich finden Menschen keine Unterkünfte und gleichzeitig stehen Zigtausende Wohnungen leer. In Wien allein werden - so die Schätzungen - mehr als 30.000 Wohnungen nicht genutzt. Dafür gibt es mehrere Gründe: Spekulation auf höhere Preise, falsche Planungen beim Neubau und fehlende gesetzliche Vorschriften. Deshalb fordern Mietervereinigung sowie Expertinnen und Experten, dass leer stehende Wohnungen gemeldet werden müssen - und ab einem bestimmten Zeitraum eine Leerstands-Abgabe zu zahlen ist. Gegen solche Eingriffe in ihr Eigentum wehren sich die Vertreter der Immobilienbesitzer. In "Eco" erklären Experten, wie der Konflikt gelöst werden könnte. Bericht: Paul Batruel.

Erfolgreich in New York: Vier Österreicher, die es geschafft haben

New York gilt als die Stadt, in der alles möglich ist. Doch wer sich hier behaupten will, muss sich von der Masse abheben. "Eco" porträtiert vier heimische Unternehmer, die es in der Millionenmetropole an die Spitze geschafft haben: einen Niederösterreicher, der ein Gastronomie-Imperium aufgezogen hat, einen Steirer, der für die Kochbücher der Starköche fotografiert, einen Tiroler, der als Musikproduzent gefragt ist, und einen Wiener, der als Architekt die neuen Trends mitplant. "Eco"-Moderatorin Angelika Ahrens, die vor 20 Jahren in einem Brokerbüro an der Wall Street gearbeitet hat, zeigt die Erfolgsgeheimnisse der Österreicher.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002