Buchmayr: Die Qualität der Fachhochschulen muss gewährleistet werden

Nationalrat Buchmayr fordert mehr Geld für die Fachhochschulen

Wien (OTS/SK) - In einem Interview fordert der Präsident der Fachhochschulkonferenz 122 Millionen für die Fachhochschulen. Diese Forderung unterstützt das Mitglied des Wissenschaftsausschusses, SPÖ-Nationalratsabgeordneter Harry Buchmayr: "Die Fachhochschulen waren immer ein starker Partner für die Wirtschaft. Die Zusammenarbeit und der gegenseitige Austausch sind hervorragend. Ich befürchte eine Verschlechterung der Qualität, wenn die FHs nicht mehr Mittel erhalten." Er sei sehr besorgt darüber, dass seit 2009 die Mittel nicht validiert wurden, obwohl es wesentlich mehr Studierende und Absolventen gebe: "Das gute Betreuungsverhältnis auf den Fachhochschulen muss es auch weiterhin geben. Wenn die Fachhochschulen nicht mehr Mittel bekommen, ist das nicht mehr möglich. Außerdem ist die Schaffung von Studienplätzen an Fachhochschulen der schnellste Weg zur Erhöhung der Akademikerquote", betont Buchmayr heute, Freitag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Er werde sich daher, auch im Sinne der Wirtschaft, für eine Erhöhung der Mittel für die Fachhochschulen einsetzen. **** (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002