Stadträtin Wehsely eröffnet Einrichtung für minderjährige Flüchtlinge

Samariterbund betreut 30 unbegleitete Kinder und Jugendliche in Wien

Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 23. Juli 2014, eröffnen die Wiener Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely und der Präsident des Wiener Samariterbundes Dr. Siegfried Sellitsch gemeinsam mit der Bezirksvorsteherin Gabriele Votava und der stv.-Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien DSA Anita Bauer das Haus "Sidra", eine Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Jahr für Jahr flüchten tausende Jugendliche allein, ohne ihre Eltern, aus den Krisenregionen der Welt. Einige von ihnen finden im Haus Sidra des Samariterbundes Wien ein neues Zuhause. Im Rahmen der Grundversorgung wurden hier insgesamt 30 Plätze für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren geschaffen, um den jungen Menschen eine altersadäquate Unterbringung und Betreuung zu sichern.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die neue Einrichtung zu besichtigen. Für Film- und Fotogelegenheiten ist gesorgt.

Stadträtin Wehsely eröffnet Einrichtung für minderjährige Flüchtlinge

Datum: 23.7.2014, um 10:00 Uhr

Ort:
Haus "Sidra"
Kerschensteinergasse 22, 1120 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Caroline Neider
Büro Stadträtin Sonja Wehsely
Tel.: +43 1 4000 81243
E-Mail: caroline.neider@wien.gv.at

Martina Vitek-Neumayer
Samariterbund
Telefon: +43 1 89 145-227
Fax: +43 1 89 145 - 99227
Mobil: +43 664 358 23 86
E-Mail: martina.vitek@samariterbund.net

Alexander Seidl
Fonds Soziales Wien
Telefon: +43 5 05 379 66184
Mobil: +43 676 8118 66184
E-Mail: alexander.seidl@fsw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006