wien.at berichtet über die heißesten Jobs der Stadt

Wien (OTS) - Wie sich Wiens BauarbeiterInnen und Bauarbeiter bei brütender Hitze schützen und was sie zur Abkühlung bei 30 Grad und mehr im Schatten trinken ist derzeit unter:
http://www.wien.gv.at/verkehr-stadtentwicklung/bauarbeiten-hitze.html
nachzulesen. Zum Thema "Am Bau arbeiten bei extremer Hitze" befragte wien.at u.a. einige schweißgeplagte ArbeiterInnen auf der Großbaustelle in der Mariahilfer Straße. Dort sind derzeit etwa 90 Personen täglich zwischen 7 Uhr und 17 Uhr eingesetzt. Schweißarbeiten im Zuge von Gleisbauarbeiten zum Beispiel auf der Donaufelder Straße in Floridsdorf sorgen bei diesen hohen Temperaturen für zusätzliche Hitze. Zudem hat sich für dieses Wochenende der bisher heißeste Tag angekündigt. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005