Strache: Eigene Polizeieinheit für die Öffis dringend notwendig!

Wie lange schauen SPÖ und ÖVP noch zu?

Wien (OTS) - "Die von beherzten Fahrgästen gerade noch verhinderte Messerattacke auf einen Busfahrer zeigt, dass die von der Wiener FPÖ seit vielen Jahren geforderte Polizei-Truppe nur für die Sicherheit in den öffentlichen Verkehrsmitteln dringend notwendig ist", sagt der Wiener FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache.

Gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Fahrgästen, wiederholte brutale Übergriffe auf das Fahrpersonal sowie ausländische Diebes-, Bettler- und Drogenbanden in den Öffis machen die Aufstellung einer vorerst 200-köpfigen Polizeieinheit nur für die Öffis unumgänglich. Aktuell könnenn sich Kriminelle und Randalierer leider ziemlich sicher sein, bei Straftaten in den Stationen und Fahrzeugen der Wiener Linien und deren Partnerunternehmen ungeschoren davonzukommen.

Bei der Sicherheit von Fahrpersonal und -gästen darf nicht länger gespart werden. "Die Bereitschaftseinheit leistet bei den leider zu seltenen Schwerpunktaktionen zwar exzellente Arbeit, die eingesetzten Exekutivbeamten fehlen jedoch in den personell ohnehin unterbesetzten Wachzimmern", so Strache. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001