Zuwander/innen lernen mit ÖIF österreichisches Deutsch

ÖIF ist Vorreiter und Kompetenzzentrum für Vermittlung von österreichischem Deutsch / Integrationsminister Kurz: Sprache wesentlicher Schlüssel für Integrationserfolg

Wien (OTS) - Polster statt Kissen, Sackerl statt Tüte, Erdapfel statt Kartoffel - das Ziel des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) ist es, Zuwander/innen auch das Deutsch zu vermitteln, das in Österreich tatsächlich gesprochen wird. Integrationsminister Sebastian Kurz betont: "Sprache ist ein wesentlicher Schlüssel zu gelungener Integration. Österreichisches Deutsch erleichtert es den Zuwanderinnen und Zuwanderern, in unserem Land heimisch zu werden." Lange Zeit mussten Zuwander/innen auf Lehrwerke zurückgreifen, die auf den Markt in Deutschland abgestimmt waren. In den letzten Jahren entwickelte der ÖIF gemeinsam mit namhaften Verlagen ein breitgefächertes Angebot an Lehr- und Lernunterlagen speziell für die österreichische Varietät des Deutschen, erklärt ÖIF-Geschäftsführer Franz Wolf: "Gerade im Alltagsleben - beim Einkaufen oder dem Gespräch mit Nachbarn - ist es sinnvoll, Redewendungen und in Österreich gebräuchliche Begriffe zu verstehen. Mit den austrifizierten Sprachlehrwerken 'Pluspunkt Deutsch Österreich' sowie Österreich-Extraheften zu den Lehrwerken 'Schritte plus' wollen wir Migrantinnen und Migranten dabei unterstützen auch die österreichische Sprachvarietät kennenzulernen."

ÖIF führender Anbieter von österreichspezifischen Lernunterlagen

Neben Lehrwerken von Anfänger- bis Fortgeschrittenen-Niveau (A1 bis B1-Niveau) umfasst das Angebot heute auch spezifische Landeskundematerialien für den Deutscherwerb in Österreich. Auf der Online-Sprachlernplattform sprachportal.at bietet der ÖIF seit 2013 zahlreiche Videos, in denen typisch österreichische Ausdrücke und Redewendungen verwendet werden. Als nächstes erscheint im Herbst ein Lehrbuch für österreichisches Deutsch auf B2-Niveau. Geschäftsführer Franz Wolf: "In den letzten Jahren konnten wir eine breite Angebotspalette im Bereich der austrifizierten Lernunterlagen etablieren und arbeiten stetig daran, unsere Angebote für Zuwanderinnen und Zuwanderer zu erweitern."

Laufender Ausbau des Angebots für Deutschlerner/innen

Der Erfolg der Lehrwerke zeigt sich auch in den Absatz- und Zugriffszahlen: Allein auf dem Anfängerniveau A1 wurden seit 2012 4.500 Kursbücher, 3.500 Arbeitsbücher sowie 3.000 Kurspakete verkauft. Auf der Online-Sprachlernplattform sprachportal.at wurden über 10.000 mal kostenlose Kursmaterialien heruntergeladen. Die ÖIF-Lehrwerke "Pluspunkt Deutsch Österreich", die in Zusammenarbeit mit den Cornelsen Verlag erstellt wurden, sind derzeit auf den Sprachniveaus A1, A2, A2/B1 und B1-Niveau erhältlich. Mit dem Hueber Verlag konnten Ergänzungsmaterialien mit österreichspezifischem Schwerpunkt zu den Lehrwerken "Schritte plus" auf A1 und A2-Niveau umgesetzt werden. Alle Lehrwerke sind im Fachhandel erhältlich. Zahlreiche Lernunterlagen und Videos stehen Migrant/innen außerdem gratis auf sprachportal.at zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
MMag. Franziska Troger
+43-1-7101203-133
franziska.troger@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001