AK Preismonitor: Preise für Autoreparaturen haben an Fahrt gewonnen 1

Reparaturen bei Mechaniker & Co können ganz schön ins Geld gehen

Wien (OTS) - Delle, Kratzer oder abgefahrene Bremsbeläge - die Preisunterschiede bei Mechani-kern, Spenglern und Kfz-Lackierern sind groß. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise im Schnitt zwischen 3,5 und 4,2 Prozent gestiegen. Das zeigt ein AK Preis-monitor in 38 Wiener Kfz-Fachwerkstätten.

Was eine Auto-Reparaturstunde - je nach Autotyp und Schaden - in den untersuchten Wiener Kfz-Werkstätten (Preise in Euro) kostet:

Leistung von bis Durchschnitt Preisanstieg*) Mechaniker 89,40 140,60 117,64 + 4,2 % Spengler 123,30 175,20 150,41 + 3,8 % Kfz-Lackierer 129,60 175,20 152,16 + 3,5 % *) durchschnittliche Verteuerung zu 2013

"Prüfen Sie die Preise von mehreren Autowerkstätten", rät AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina. "Vergleichen zahlt sich vor allem dann aus, wenn die Reparaturen sehr zeitaufwändig sind. Viele Vertragswerkstätten reparieren auch Fremdmarken."

Zum Preismonitor: Die AK hat im Mai und Juni die Stundensätze für Mechaniker, Spengler und Lackierer verglichen. Die Preise wurden in 39 Kfz-Fachwerkstätten in Wien für 14 Automarken erhoben: Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Mazda, Mercedes, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Skoda, Toyota, VW.

SERVICE: Den Preismonitor "Reparaturpreise von Kfz-Werkstätten 2014" finden Sie im Internet unter wien.arbeiterkammer.at

(Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001