Lopatka: Präsident Herbert Schambeck – ein Großer Christdemokrat und Wissenschafter

ÖVP-Klubobmann gratuliert dem langjährigen Bundesratspräsidenten zum 80. Geburtstag

Wien, 11. Juli 2014 (ÖVP-PK) Univ.Prof. Dr. Herbert Schambeck war und ist in Politik und Wissenschaft eine prägende Größe. Er hat den Aufbau und die positive Entwicklung der 2. Republik nachhaltig beeinflusst, den Parlamentarismus weiter entwickelt und vor allem der Länderkammer im österreichischen Parlament einen hohen Stellenwert verschafft, erklärte ÖVP-Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka in einer Gratulationsbotschaft an den langjährigen Bundesratspräsidenten und Universitätslehrer. ****

Univ.Prof. Schambeck habe in allen Bereichen seines langjährigen öffentlichen Wirkens stets von einer festen Basis des Glaubens aus gehandelt und von dieser ausgehend erfolgreich Brücken zu anderen Parteien gebaut. Als Politiker, Philosoph und Autor habe er der Gesellschaft immer mehr zurückgegeben als von ihr genommen und damit seine Überzeugung auch persönlich immer vorgelebt, so der VP-Klubobmann. Nicht zuletzt deshalb seien Meinung und Erkenntnisse Professor Schambecks auch am Heiligen Stuhl in Rom sehr geschätzt.

Lopatka verwies in seiner Gratulationsbotschaft an Präsident a.D. Schambeck auch auf dessen Leistungen bei der großen österreichischen Föderalismus-Novelle im Jahre 1984 sowie auf seine vielen, stets durchdachten Beiträge zur Weiterentwicklung des Föderalismus. Die aktuelle Diskussion dazu in Österreich beweise, wie wichtig dieses Thema und Rechts-Experten von der Kompetenz
eines Professor Schambeck seien.

Besonders würdigte Lopatka auch das unermüdliche europapolitische Engagement des Jubilars. Dieser habe sich stets dafür eingesetzt, Europa nicht nur als Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft, sondern auch als Rechts- und Wertegemeinschaft zu verstehen und zu etablieren. Dieser Geist und dieser Einsatz seien gerade jetzt, wo in vielen Staaten wieder nationalistische Tendenzen auftauchen, besonders wichtig.

Die österreichische Politik, so Lopatka abschließend, bräuchte mehr Persönlichkeiten wie Präsident a.D. Schambeck, die wissenschaftliche Expertise leisten, ohne zu politisieren, aber
auch dafür sorgen, dass Politik nicht weltfremd wird.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004