Blümel: Schönfärberei bei Pensionen nun schwarz auf weiß belegt

Angebliches Pensionsmonitoring von Hundstorfer reine Kosmetik - Brauchen endlich ehrliche Zahlen – ÖVP: Echte Reformen für ehrliche Entlastungen

Wien, 11. Juli 2014 (ÖVP-PD) "Die anhaltende statistische Schönfärberei, wenn es um die Pensionszahlen geht, bringt uns keinen Schritt weiter. Wir brauchen endlich ehrliche Zahlen und es muss Schluss sein mit den billigen Tricks der SPÖ", stellt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel klar. Das vom Sozialminister vorgelegte Pensionsmonitoring sei reine Kosmetik. "Dass plötzlich die Bezieher von Rehageld und Umschulungsgeld, welche zuvor in der Invalidenpension ausgewiesen wurden, einfach gar nicht mehr in der Statistik erfasst werden, ist eine reine Zahlenspielerei. Dadurch ändern sich weder die Pensionskosten noch das tatsächliche Antrittsalter", so Blümel: "Wir haben es jetzt offiziell schwarz auf weiß bestätigt, dass der angebliche Anstieg rein statistischer Natur ist. Bestimmte Personen einfach aus der Statistik zu nehmen und sich dann über einen Anstieg des Antrittsalters zu freuen, ist unseriös. Würden diese Personen nach wie vor erfasst werden, würde der Anstieg wohl kaum mehr als einen Monat betragen. Und das kann wohl kaum als Erfolg gewertet werden. Statistische Tricks bringen niemanden weiter und tragen nichts zur Steigerung des faktischen Pensionsalters bei. Genau das muss aber unser gemeinsames Ziel sein", betont Gernot Blümel. ****

Die SPÖ ist dringend dazu aufgerufen endlich ein ehrliches Pensionsmonitoring zuzulassen. "Schluss mit statistischen Tricksereien, Schluss mit reiner Kosmetik. Es braucht ehrliche Gesamtergebnisse um die echten Entwicklungen des Pensionsantrittsalters zu überprüfen und die notwendigen Maßnahmen abzuleiten", so Blümel.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003