FP-Mahdalik: "Sparefroh" Vassilakou verschleudert 21 Mio. Euro

Politisch gespaltene Persönlichkeit vermutet

Wien (OTS) - "Während Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou in einer Tageszeitung über 'einzuschränkende Werbeausgaben in Sparzeiten' faselt, greift sie als Verkehrsstadträtin bis zur Schulter in den Steuertopf", kritisiert FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. 2,35 Mio. für eine Fußgängerkampagne, 3,25 Mio. für die Bewerbung der Mahü-Neu, 8,9 Mio. für die Mobilitätsagentur, 4,5 Mio. für das "Radjahr 2013", 2 Mio. Euro für Velo City- und Walk 21-Konferenz.

"Zu Oppositionszeiten noch selbstgerechte Kritikerin roter Brot & Spiele-Politik, setzt Vassilakou in der Regierung neue Maßstäbe in Sachen Verschwendung öffentlicher Mittel. "In den Medien Wasser zu predigen und im Rathaus ausgabentechnisch Wein aus großen Gebinden zu konsumieren, ist wohl das Allerletzte", meint Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002