Die Parlamentswochen vom 14.7. - 5.9.2014

Tagungsperiode des Nationalrats beginnt wieder am 8. September

Wien (PK) - Nach intensiven Plenar- und Ausschusswochen endet die Tagungsperiode des Nationalrats mit 14. Juli. Sie wird am 8. September wieder eröffnet. Der Bundesrat tritt im Juli unter seiner neuen Präsidentin Ana Blatnik zusammen.

Montag, 14. Juli

Der Nationalrat beendet seine ordentliche Tagung 2013/2014.

Mittwoch, 16. Juli

15.00 Uhr: Um Klein-und Mittelbetriebe im Zusammenhang mit den TTIP-Verhandlungen geht es beim geplanten Gespräch zwischen Christina Sevilla, U.S. Trade Representative (USTR) Deputy Assistant for Small and Medium Sized Business (SME), und österreichischen ParlamentarierInnen.

Mittwoch, 23. Juli

17.00 Uhr: Die Präsidentin des Bundesrats Ana Blatnik lädt gemeinsam mit dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser zu einem Empfang anlässlich der Vorsitzübernahme des Bundeslands Kärnten in der Länderkammer und in der Landeshauptleutekonferenz. Für die musikalische Umrahmung sorgen der Männerchor "Bilka" und der "Gemischte Chor der Sängerrunde Ludmannsdorf".

Donnerstag, 24. Juli

09.00 Uhr: Der Bundesrat nimmt die Beschlüsse des Nationalrats von Anfang Juli in Verhandlung.

Montag, 8. September

Der Nationalrat eröffnet seine ordentliche Tagung 2014/2015.

In der ersten Septemberhälfte haben bereits mehrere Ausschüsse eine Sitzung anberaumt, so der Budgetausschuss, der EU-Unterausschuss, der Verkehrsausschuss und der Ausschuss für Menschenrechte sowie der EU-Ausschuss des Bundesrats. Das Plenum des Nationalrats tritt wieder am 24. September zusammen.
(Schluss) jan

HINWEIS: Aktualisierungen zu den Terminen finden Sie auf www.parlament.gv.at. MedienvertreterInnen haben mit Presseausweis Zutritt zu Veranstaltungen. Ausschüsse sind allgemein nicht öffentlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001