Nationalrat - Gessl-Ranftl: Schule als Lebensraum für Kinder

Investitionen in Infrastruktur von Schulen schafft Qualitätsverbesserung

Wien (OTS/SK) - "Durch die Investitionen im Rahmen der 15a-Vereinbarung kommt es zu Qualitätsverbesserungen bei der Infrastruktur für Schülerinnen und Schüler, damit sich diese wohler fühlen und gerne zur Schule gehen", sagte die SPÖ-Abgeordnete Andrea Gessl-Ranftl bezüglich des Ausbaus der Ganztagsschulen heute, Donnerstag, im Nationalrat. Damit ermögliche die Bundesregierung die Schaffung von Gruppenräumen, Spielplätzen, Küchen und Speisesälen sowie die Anschaffung neuer Einrichtungsgegenstände. "Der Bedarf an ganztägiger Betreuung ist hoch, aber dem wird hiermit Rechnung getragen", betonte Gessl-Ranftl. ****

Eltern würden sich nun keine Sorgen mehr machen müssen, da die Politik hier die notwendigen Rahmenbedingungen schaffe. Der Ausbau der Ganztagsschule werde massiv vorangetrieben und die Bundesregierung investiere zusätzlich 400 Millionen Euro. Gessl-Ranftl fordert weiters mehr Klassen mit verschränktem Unterricht. "Es braucht eine Gesamtlösung und ich bin mir sicher, wenn wir unsere Kräfte bündeln, wird es eine akzeptable Lösung für unsere SchülerInnen, aber auch für unsere PädagogInnen geben", sagte Gessl-Ranftl. (Schluss) tg/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0024