Handy hat Desktop überholt

Die aktuellen Zahlen der ÖWA zeigen, dass Nachrichten vermehrt über mobile Geräte konsumiert werden.

Wien/Graz, 10. Juli 2014 (OTS) - Seit Juni registrieren die meisten Nachrichtenportale der styria digital one täglich mehr Besuche über Smartphones und Tablets als über Desktops und Laptops. "Das Smartphone ist zur beliebtesten Nachrichtenquelle der Österreicher geworden", resümiert Alexis Johann, Geschäftsführer von styria digital one. "Aus den Detailzahlen ist ersichtlich, dass viele User nicht nur unterwegs auf dem Weg zum Arbeitsplatz oder in der Freizeit, sondern sich auch direkt nach dem Aufstehen und kurz vor dem Zu-Bett-Gehen über die aktuelle Nachrichtenlage informieren. Die Zugriffshöhepunkte auf die Portale würden sich damit zunehmend auf die Randzeiten, also früh morgens und spät abends verlagern", so Johann. Die Redaktionen hätten bereits auf dieses neue Nutzungsverhalten reagiert, was die eindrucksvollen mobilen Zugriffssteigerungen bei Portalen wie wirtschaftsblatt.at, diepresse.com, sportnet.at oder miss.at eindrucksvoll belegen würden.

In Summe konnte styria digital one im Juni ihre Position als reichweitenstärkster mobiler Vermarkter weiterhin eindrucksvoll ausbauen, die Anzahl der mobilen Visits stieg im Juni auf 13,609 Millionen und zeigt 200,389 Millionen Page Impressions bei 2,992 Millionen Unique User.

styria digital one (sd one) ist die 2013 gegründete gemeinsame Entwicklungs-, Technik- und Vermarktungseinheit von diepresse.com, kleinezeitung.at, wirtschaftsblatt.at, sportnet.at, miss.at und einer Reihe weiterer Lifestyle-und Communityportale. Laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA Plus IV/13) erreicht sd one 58,1 Prozent der Österreicher und ist damit die Nummer 1 unter Vermarktungsgemeinschaften.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kristina Benkotic
kristina.benkotic@sdo.at
T: 01 / 60 117 - 637
sdo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SDO0001