Nationalrat - Knes: Ausbau der Kinderbetreuung ist Meilenstein der Familienpolitik

Finanzielle Unterstützung wichtig für den ländlichen Raum

Wien (OTS/SK) - Die heute im Nationalrat beschlossene 15a-Vereinbarung für den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung in Österreich bezeichnete SPÖ-Abgeordneter und Mitglied im Familienausschuss, Wolfgang Knes, als einen Meilenstein der Familienpolitik. "Ganz besonders wichtig ist der Ausbau der Kinderbetreuung im ländlichen Raum. Dass gerade für längere Öffnungszeiten und mehr Betreuungsangebote Geld in die Hand genommen wird, ist der richtige Weg", betonte Knes, der insbesondere die Bedeutung der Öffnungszeiten für den ländlichen Raum hervorgehoben hat. "Gerade Menschen in den ländlichen Regionen sind oft - anders als in Ballungszentren - mit Arbeitswegen und -zeiten, die sehr variieren können, konfrontiert." ****

Mit der 15a-Vereinbarung geht auch ein Stufenplan, laut Knes ein "Masterplan", einher, der sicherstellt, dass in den nächsten vier Jahren das Angebot ausgeweitet wird. Durch gestaffelte Förderungen können Länder und Kommunen ihre Öffnungszeiten und Betreuungsangebote bestmöglich anpassen. (Schluss) bj/tg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0018