Nationalrat - Wittmann: Kunst und Kultur zentral für das Selbstverständnis Österreichs

Nationalrat beschließt gesetzliche Verankerung des Film/Fernsehabkommens - ORF muss seinem Kulturauftrag nachkommen

Wien (OTS/SK) - Die Bedeutung von Kunst und Kultur für das Image Österreichs, für den Tourismus und unser Selbstverständnis betonte SPÖ-Verfassungssprecher Peter Wittmann anlässlich der Debatte zur Novelle des ORF-Gesetzes im Nationalrat, die eine gesetzliche Verankerung des Film/Fernsehabkommens vorsieht. "Die Vorstellung von Österreich ist unmittelbar mit Kunst und Kultur verbunden. Wer daher die Kunst- und Kulturförderung als Orchideenthema bezeichnet und das leugnet, steht nicht zu diesem Land. Der ORF muss als Filmproduzent seinem Kulturauftrag nachkommen und das nötige Geld zur Verfügung stellen", so Wittmann. ****

Wittmann betonte auch, dass die österreichische Filmbranche einer der effizientesten Wirtschaftszweige sei. Man bringe mit geringem Aufwand Oscar- und Cannes-Preisträger hervor. "Die Film- und Kreativwirtschaft ist eine Zukunftsbranche, die Arbeitsplätze schafft. Ich würde es daher für einen gravierenden Fehler halten, dieses Selbstverständnis Österreichs aufzugeben", so Wittmann. (Schluss) mb/sas/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013