FPÖ-Schmid: ÖL-Tankanlagen: Umweltschutz bei Überflutungen sicherstellen

Absicherung von Tankanlagen im Überschwemmungsfall einstimmig im Nationalrat angenommen

Wien (OTS) - Gegen ein "Aufschwimmen" von Tankanlagen bei Überschwemmungen brachte die FPÖ durch NAbg. Gerhard Schmid im Laufe dieser Plenarwoche einen Entschließungsantrag für die nötige Absicherung im Nationalrat ein, der von allen Fraktionen einstimmig angenommen wurde. Die Absicherung von Öltanks, stelle - so Schmid -eine wesentliche Schadensminderung im Überschwemmungsfall dar.

Schmid erklärt zu den geforderten Maßnahmen zur Sicherung von Öl-Tankanlagen, dass in den vergangenen Jahren zahlreiche Orte in Österreich von Naturkatastrophen durch Stark- und Dauerregen sowie durch andere Ursachen einer Überflutung betroffen gewesen seien. Wiederholt sei es so zur sogenannten Aufschwemmung von Tankanlagen gekommen.

"Die Folge kann ein Ölaustritt sein, wobei bei größeren Mengen ein massiver Umweltschaden einhergehen kann. Dem Gesetz folgend ist ölkontaminiertes Wasser als "Sondermüll" einer kontrollierten Entsorgung zuzuführen. Mit geringem technischem und finanziellem Aufwand ist es möglich, Tankanlagen gegen das "Aufschwimmen" zu sichern. Dies sollte - ausgenommen für Tankanlagen an Standorten, wo eine Aufschwemmung bzw. Überschwemmung grundsätzlich ausgeschlossen werden können - vorgesehen werden", so Schmid.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008