Gebetsaufruf des Papstes für mehr Geschwisterlichkeit durch Sport

Vatikanstadt, 10.07.14 (KAP) Papst Franziskus nimmt in seinem Gebetsaufruf für Juli indirekt auf die Fußball-WM Bezug, die mit dem Finalspiel am Sonntag ihren Höhepunkt erreicht. "Sport soll immer Anlass für Geschwisterlichkeit und menschliches Wachstum sein", lautet sein diesmonatiges Gebetsanliegen an alle Katholiken, wie der Vatikan am Donnerstag bekanntgab.

Auf die Fußball-WM war der Papst bereits zu deren Anpfiff zu sprechen gekommen. "Ich wünsche allen eine schöne Fußballweltmeisterschaft, ein Turnier in einem Geist wahrer Brüderlichkeit", äußerte sich Franziskus vor knapp einem Monat via Twitter. Ausführlicher war seine im brasilianischen Fernsehen ausgestrahlte Videobotschaft, in der er eine klare Absage an Egoismus, Rassismus und Intoleranz wünschte. Fußball sei vielmehr "Schule zur Bildung einer Kultur der Begegnung, der Harmonie und Frieden unter den Völkern bringt".

Mehr auf www.kathpress.at (ende) per/pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001