Nationalrat - Cap: Weiterhin für Abrüstung und gegen Nuklearwaffen auf allen Ebenen einsetzen

Wien (OTS/SK) - "Wir sollen den Weg, den die Friedensbewegungen begonnen haben, fortsetzen", forderte SPÖ-Abgeordneter Josef Cap anlässlich der Debatte zum von den Regierungsfraktionen eingebrachten Antrag, dass "sich die Bundesregierung weiterhin auf internationaler und europäischer Ebene für Abrüstung und Ächtung von Kernwaffen einsetzen soll. Der Antrag wurde einstimmig im Nationalrat am Donnerstag im Nationalrat beschlossen. ****

In der Begründung des Antrages sei der Satz "der Nutzen von Atomwaffen steht in keinem Verhältnis zu den enormen Gefahren und Risken." Dieser Satz meint, dass der "sogenannte militärische Nutzen" in keinem Verhältnis dazu steht. Nuklearwaffen hätten keinerlei Nutzen, das sei ein behaupteter Nutzen von Militärs und Nuklearindustrie, die das aus verschiedensten Motiven wollen, "die von uns abzulehnen sind", so Cap. Diese "Nutzendebatte" führte zu hunderttausenden Toten in Hiroshima und Nagasaki. Das zeige, dass es bei Atomwaffen keinerlei wie auch immer gearteten Nutzen gebe. "Das ist auch die Meinung aller 183 Abgeordneten im Hohen Haus", betonte Cap. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004