Energieeffizienzgesetz wird auch den Umstieg auf erneuerbare Energie fördern

Pelletwirtschaft erwartet kräftiges Marktwachstum

Wien (OTS) - Einen positiven Marktimpuls erwartet sich die heimische Pelletwirtschaft von dem gestern beschlossenen Energieeffizienzgesetz. Christian Rakos, Geschäftsführer von proPellets Austria: " veraltete Heizanlagen führen in Österreich zu einer enormen Energieverschwendung. Wir begrüßen aus diesem Grund das neue Gesetz, weil es den Anreiz gibt, veraltete und ineffiziente fossile Heizungen durch moderne hocheffiziente Pelletkessel zu ersetzen. Diese erreichen bei den Typenprüfungen heute routinemäßig Wirkungsgrade von 92-94%. Für den Kunden zahlt sich der Umstieg damit doppelt aus: zu der Einsparung beim Brennstoff, die in den vergangenen 4 Jahren bei durchschnittlich 48% lag kommt noch die Einsparung durch die höhere Effizienz dazu."

Mit über 930.000 t Produktion werden in Österreich aktuell mehr Pellets produziert, als im Inland verbraucht werden. 2014 werden eine Reihe neuer Produktionsstätten in Betrieb genommen. Christian Rakos "für die steigende Nachfrage, die wir uns als Folge des Gesetzes erwarten sind wir bestens gerüstet. Die Brennstoffversorgung ist ausgezeichnet. Auch weltweit gibt es einen rasanten Zuwachs bei der Pellet Produktion."

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Christian Rakos
Geschäftsführer
proPellets Austria
Tel: 0664 514 6412

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PEL0001