Blümel: Schluss mit der Geheimniskrämerei bei Pensionszahlen

Trotz Verordnung noch immer keine Berichte zur Schwerarbeitskommission – Nach den Pensionszahlen nun nächstes Versteckspiel

Wien, 10. Juli 2014 (ÖVP-PD) "Mit den Verschleierungen und Versteckspielen muss endlich Schluss sein. Neben der tatsächlichen Entwicklung der Pensionszahlen sind auch die Berichte der vergangenen Jahre zur Entwicklung und den Auswirkungen der Schwerarbeitspension immer noch nicht auf dem Tisch", richtet ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel den Apell an Minister Hundstorfer, endlich valide Zahlen vorzulegen, die ein ehrliches Bild der tatsächlichen Lage ermöglichen. Eigentlich müsste der Sozialminister laut Verordnung jedes Jahr bis zum 30. September einen Bericht zur Schwerarbeitskommission vorlegen. Der letzte Bericht ist schon unfassbare vier Jahre alt. "Es liegen keine Berichte für 2011, 2012 und 2013 vor. Dort sollten sich sowohl die statistischen als natürlich auch die finanziellen Auswirkungen der Schwerarbeitsverordnung finden. Dieses ewige Versteckspiel bringt uns nicht weiter! Valide Zahlen sind ein Gebot der Stunde", stellt der ÖVP-General klar. Die Berichte seien insbesondere von großer Bedeutung, da viele Personen durch die Abschaffung der befristeten Invaliditätspension in die Schwerarbeiterpension drängen. ****

"Die SPÖ muss die Geheimniskrämerei rund um die Entwicklung des Pensionssystems endlich beenden. Ansonsten entsteht immer mehr der Eindruck, dass die tatsächlichen Entwicklungen im Verborgenen bleiben sollen", so Gernot Blümel, der die SPÖ erneut auffordert, endlich die Blockade des vereinbarten und dringend erforderlichen Pensionsmonitoring zu beenden. "Statt Schönfärberei brauchen wir ehrliche Zahlen. Nur dann kann beurteilt werden, ob die Maßnahmen zur Steigerung des faktischen Pensionsantrittsalters greifen. Nur
so können notwendige Schritte abgeleitet und entwickelt werden", stellt Gernot Blümel abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001