FPÖ-Neubauer: Schluss mit rot-schwarzer Verunsicherungspolitik gegenüber den österreichischen Senioren!

"Die Regierung soll den 'Pensions-Blindflug' endlich beenden."

Wien (OTS) - "Endlich Schluss machen mit der rot-schwarzen Verunsicherungspolitik gegenüber den österreichischen Senioren sollen Sozialminister Hundstorfer und Finanzminister Spindelegger. Das seit Wochen herrschende Hick-Hack rund um die (Un-)Finanzierbarkeit des österreichischen Pensionssystems beweist einmal mehr, dass diese Regierung die zentralen politischen Themen nicht im Griff hat. Offensichtlich bereitet man die österreichischen Pensionisten auf weitere tiefe Einschnitte in ihre wohlerworbenen Rechte vor", so FPÖ-Seniorensprecher NAbg. Werner Neubauer.

"In der heute tagenden Pensionskommission sollen endlich reale Zahlen über die Zukunft der österreichischen Pensionen vom Sozialministerium auf den Tisch gelegt werden. Es muss Schluss sein mit dem 'Pensions-Blindflug' den Hundstorfer, Spindelegger und Co hier vorführen. Für Zahlenspielereien und gegenseitige Schuldzuweisungen, die schlussendlich die Pensionisten ausbaden müssen, ist kein Platz", so Neubauer weiter.

"Die FPÖ wird heute von den Experten des Sozialministeriums Rede und Antwort darüber einfordern, wie man sich den Zukunftspfad für die Alterssicherung der österreichischen Pensionisten vorstellt. Dass sich die beiden Ressortminister Hundstorfer und Spindelegger in den Sommerurlaub verabschieden, den heimischen Senioren aber ein offensichtlich unfinanzierbares Pensionssystem zurücklassen, ist eine politische Ungeheuerlichkeit", so Neubauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001