Aktuelle Studie: Jeden vierten Österreicher stören Nachbarn mit nervigen Haustieren

Nürnberg (ots) - Nachbarn mit nervigen Haustieren bringen jeden vierten Österreicher auf die Palme, das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt.at, einem der meistbesuchten Immobilienportale / Tierhalter stehen auf der Beliebtheitsskala unter Nachbarn somit ganz unten, dahinter rangieren Raucher und nachtaktive Menschen / Insgesamt ärgert sich jeder Zweite über seinen Nachbarn, Senioren sind toleranter

Bellen am Tag, Maunzen in der Nacht, Gezwitscher im Morgengrauen ? die Angewohnheiten so mancher Haustiere lassen ihre Besitzer in der Gunst der Nachbarn schlecht dastehen. Kein Wunder also, dass jeder vierte Österreicher von Nachbarn mit Haustieren genervt ist. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von immowelt.at, einem der meistbesuchten Immobilienportale. Nervige Haustiere der Nachbarn sind somit der Störfaktor Nummer eins im nachbarschaftlichen Miteinander.

Rauchen belastet das Nachbarschaftsverhältnis erheblich

Doch nicht nur die nervigen Haustiere stören das friedliche Zusammenleben: 22 Prozent der Befragten empfinden den Zigarettenqualm des rauchenden, der über den Balkon oder das Treppenhaus in die eigene Wohnung zieht, als Zumutung. Nächtliche Aktivitäten wie Duschen, Wäschewaschen oder laute Musik nagen an den Nerven von 18 Prozent. Spielende Kinder belasten ebenfalls das gute Nachbarschaftsverhältnis, über sie ärgern sich 15 Prozent.

Ältere Menschen reagieren verständnisvoller

Trotz einiger Kritikpunkte halten sich in Österreich Freud und Leid mit den Nachbarn die Waage: Zwar gibt jeder Zweite (52 Prozent) an, vom Nachbarn genervt zu sein, genauso viele Menschen bezeichnen ihr nachbarschaftliches Verhältnis aber als gut (48 Prozent). Wie groß die Toleranz für die Eigenheiten anderer ist, hängt allerdings auch vom Alter ab: So haben nur 38 Prozent der über 60-Jährigen an ihren Nachbarn etwas auszusetzen, bei den 18- bis 29-Jährigen sind es dagegen 61 Prozent.

Für die repräsentative Studie "Wohnen und Leben 2014" wurden im Auftrag von immowelt.at 565 Personen befragt.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

Was können Sie bei Ihrer Nachbarschaft überhaupt nicht leiden? (Mehrfachnennungen möglich)

  • Nichts, bis jetzt hatte ich immer Glück mit meinen Nachbarn: 48 Prozent
  • Nervige Haustiere: 24 Prozent
  • Rauchender Nachbar, dessen Zigarettenqualm in Ihre Wohnung zieht: 22 Prozent
  • Nachtaktiver Nachbar in einer hellhörigen Wohnung: 18 Prozent
  • Lärmende oder spielende Kinder: 15 Prozent
  • Im Hausflur abgestellter Kinderwagen / Rollstuhl: 9 Prozent
  • Optische Beeinträchtigung (z. B. hässliche Garten- / Balkondekoration): 8 Prozent

Diese und andere Pressemitteilungen von immowelt.at finden Sie in unserem Pressebereich unter http://presse.immowelt.at.

Über immowelt.at:

Die Immobilienplattform www.immowelt.at ist einer der meist besuchten Online-Marktplätze für Häuser, Wohnungen und Gewerbeimmobilien in Österreich. Auf dem beliebten Portal werden monatlich 40.000 Immobilien angeboten. Komfortable Suchfunktionen machen immowelt.at zu einer beliebten Adresse für 210.000 Unique User jeden Monat (comScore Media Metrix). Betrieben wird das Portal von der Nürnberger Immowelt AG, zu deren Produktportfolio auch immowelt.de und immowelt.ch gehören.

Rückfragen & Kontakt:

Immowelt AG
Nordostpark 3-5
90411 Nürnberg

Barbara Schmid
+49 911 520 25-462

Claudia Franke
+49 911 520 25-861

presse@immowelt.de

www.twitter.com/immowelt
www.facebook.com/immowelt
plus.google.com/+immowelt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003