Bayr fordert zum Weltbevölkerungstag: Jungen Menschen Chancen geben

Mädchen müssen selbstbestimmt leben können - weltweit

Wien (OTS/SK) - "Es gibt so viele junge Menschen wie nie zuvor. Wir müssen sicherstellen, dass sie Chancen haben, sich zu bilden, einen sicheren Beruf auszuüben und ein selbstbestimmtes Leben zu leben", fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Weltbevölkerungsstages am 11. Juni. Die meisten der 1,8 Milliarden jungen Menschen leben in den so genannten Entwicklungsländern und sind mit zahlreichen unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Prekäre Anstellungen, mangelnder Zugang zu Bildung und fehlende Möglichkeiten, politisch zu partizipieren sind nur einige. ****

"Mir ist vor allem wichtig, dass Mädchen selbstbestimmt leben", betont Bayr. Das bedeute, die Ausbildung und den oder die LebensgefährtIn frei wählen zu können, genauso wie eigenmächtig über die Anzahl und den Zeitpunkt der Schwangerschaften zu entscheiden. Weil die Haupttodesursache von Mädchen in Entwicklungsländern Komplikationen bei Schwangerschaft und Geburt sind, fordert Bayr, das Wissen über und den Zugang zu Verhütungsmitteln für Mädchen zu verbessern. Das reiche aber nicht in jedem Fall aus, denn "Mädchen brauchen auch die soziale Stellung in der Gesellschaft, um eigenmächtig über ihr Leben und somit auch über ihren Nachwuchs zu entscheiden", ist Bayr überzeugt. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001