LH Platter: "Aktuelle Mautdiskussion nutzen, um Neues anzudenken!"

KFZ-Steuern senken und damit die PendlerInnen entlasten

Innsbruck (OTS) - Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter nahm heute im Rahmen des Landesparteivorstandes der Tiroler Volkspartei die aktuelle Mautdiskussion zum Anlass, um die verantwortliche Verkehrsministerin Doris Bures aufzufordern, über eine neue Regelung nachzudenken. "Wir sollten nicht von vornherein die Klagskeule gegen unsere Nachbarn schwingen. Vielmehr müssen wir überlegen, ob unsere eigene Autobahnmaut noch zeitgemäß ist", gibt Platter zu bedenken. "Im deutschen Modell sehe ich vor allem einen großen Vorteil für die heimische Bevölkerung, nämlich die Senkung der KFZ-Steuer. Auch wir sollten darüber nachdenken, die Bevölkerung zu entlasten. Bis dato habe ich vor allem von der SPÖ immer nur Vorschläge für neue Steuern vernommen. Die Senkung der KFZ-Steuer wäre endlich mal eine Möglichkeit, Steuern zu verringern, statt neue Steuern zu erfinden", so Platter Richtung Bures.

Der Gedanke, alle Straßen in Österreich zu bemauten, soll laut Platter aus folgenden Gründen weiterverfolgt werden. "Gerade Tirol ist eines der meist belasteten Transitländer in ganz Europa. Bei der derzeitigen Autobahnmautregelung werden in vielen Teilen unseres Bundeslandes die kleinen Gemeinden und Ortschaften durch den LKW-Mautfluchtverkehr regelrecht überrollt. Wenn alle Straßen von einem Infrastrukturentgelt betroffen wären, dann würde es diese Mautflucht nicht mehr geben und unsere Dörfer und Gemeinden könnten endlich wieder aufatmen. Im Gegenzug müssen dann aber alle wirtschaftsfeindlichen Sondermauten wie etwa am Brenner oder am Arlberg abgeschafft werden", ist der Landeshauptmann überzeugt. "In der Mautfrage ist es höchst an der Zeit, Neues anzudenken. Bloße Klagsdrohungen und Vetokeulen sind für mich nicht die richtigen Visionen, um eine nachhaltige und moderne Verkehrspolitik für Österreich zu betreiben."

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Ladstätter 0664 839 7868

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVT0001