SPÖ-Agrarlandesreferenten-Tagung: Erfolgreiche Arbeitssitzung zur bundesweiten Abstimmung der SPÖ-Agrarpolitik

Preiner: SPÖ-Erfolge bei Marktordnungsnovelle in Bundesländern intensiv darstellen - Etzenberger: Viele Forderungen der SPÖ-Bauern bei Marktordnungsgesetz umgesetzt

Wien (OTS/SK) - Im burgenländischen Illmitz haben sich vergangenes Wochenende die Agrarlandesreferenten der SPÖ zu einer zweitägigen Tagung getroffen. Ziel der erfolgreichen Arbeitssitzung, die vergangenen Freitag und Samstag stattfand, war eine bundesweite Abstimmung der SPÖ-Agrarpolitik. "Im Mittelpunkt der Tagung stand die intensive Koordination der SPÖ-Agrarreferenten der Länder", betonte Erwin Preiner, SPÖ-Landwirtschaftssprecher und Sprecher für den ländlichen Raum, der die Tagung leitete. Thema bei der Arbeitssitzung war auch die vor kurzem beschlossene Marktordnungsnovelle, bei der "viele Forderungen der SPÖ-Bauern umgesetzt wurden", betonte der Bundesobmann der SPÖ-Bauern, ÖR LKR Josef Etzenberger. ****

So gebe es nunmehr endlich mehr Fördergerechtigkeit und auch mehr finanzielle Mittel für den so wichtigen Biolandbau. Sehr positiv sei auch die bessere Unterstützung für JunglandwirtInnen, und auch die attraktive KleinlandwirtInnenregelung sei als "großes Plus" zu bewerten, unterstrich Etzenberger wesentliche Erfolge der SPÖ. "Als SPÖ-Landwirtschaftssprecher und Sprecher für den ländlichen Raum freut es mich besonders, dass wir mit der Marktordnungsnovelle die Almen-Problematik endlich gelöst haben und außerdem eine nachhaltige und sinnvolle Lösung im Sinne der Jung- und KleinlandwirtInnen beschlossen haben. Diese im Rahmen der Marktordnungsverhandlungen erzielten Erfolge werden wir nun auch in den Bundesländern intensiv darstellen", betonte Preiner. (Schluss) mb/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002