ORF III am Dienstag: "erLesen" mit Schwarz, Rabinowich und Serafin, "Aus dem Rahmen" zum Ersten Weltkrieg

Außerdem: Nationalratssitzung live, Nicole Heesters im Künstlergespräch, "Mythos Geschichte" über Napoleon und "euro.film" mit "Ein Freund von mir"

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 8. Juli 2014, bietet ORF III wieder ein breitgefächertes Programm. Untertags überträgt ORF III live ab 10.00 Uhr den ersten von drei Nationalratssitzungstagen. Im Vorabend spricht Schauspielerin Nicole Heesters im Rahmen der "ORF-III-Künstlergespräche" mit Peter Fässlacher über 60 Jahre Bühnenerfahrung und private Höhen und Tiefen. In "erLesen" bittet Heinz Sichrovsky um 20.15 Uhr Schauspieler Simon Schwarz, Schriftstellerin Julya Rabinowich und "Mr. Wunderbar" Harald Serafin zu Wort. "Mythos Geschichte" beleuchtet um 21.05 Uhr den Auf- und Abstieg Napoleons. Im Zuge des ORF-III-Programmschwerpunkts zum Ersten Weltkrieg ist Karl Hohenlohe dann um 21.55 Uhr für die Museumssendung "Aus dem Rahmen" im Heeresgeschichtlichen Museum zu Gast: In "100 Jahre Erster Weltkrieg - Der Beginn des großen Krieges" begutachtet er unter anderem die Tatwaffe des Attentats von Sarajevo. Ein komödiantisches Roadmovie präsentiert schließlich um 22.30 Uhr der "euro.film": "Ein Freund von mir" mit Daniel Brühl und Jürgen Vogel.

Die Sendungen im Detail:

"Politik live: Nationalratssitzung" (10.00 Uhr)

Nationalratsfinale vor der Sommerpause: Der erste von drei Plenartagen steht ganz im Zeichen der Hypo Alpe Adria, u. a. geht es um die gesetzliche Schaffung einer Abbaugesellschaft für die Pleitebank sowie um die Petitionen jener Bürgerinitiative, die die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses fordern.
Am Beginn steht allerdings eine Aktuelle Stunde mit dem von der SPÖ festgelegten Thema "Digitale Zukunft aktiv gestalten: Für eine digitale Offensive zur flächendeckenden Verfügbarkeit von Hochleistungs-Breitband-Infrastruktur in ganz Österreich". Daneben soll beschlossen werden, dass die AMA in Zukunft dem Nationalrat regelmäßig Bericht über ihre Aktivitäten zu erstatten hat.
ORF III überträgt die Sitzung live und in voller Länge, es kommentieren Andreas Heyer, Christine Mayer und ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs. ORF 2 überträgt parallel dazu bis 13.00 Uhr, kommentiert von Fritz Jungmayr.

"ORF-III-Künstlergespräche: Nicole Heesters im Gespräch mit Peter Fässlacher" (19.40 Uhr)

Mit Schauspielerin Nicole Heesters spricht Moderator Peter Fässlacher über desinteressiertes Theaterpublikum, Selbstkontrolle, Verluste und Diskretion. Die Mimin, die heuer in der Josefstadt ihr 60-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert hat, erzählt außerdem von ihrem Bezug zu Figuren und Publikum und wie es ist, in einer Schauspielerfamilie zu leben.

"erLesen" mit Simon Schwarz, Harald Serafin und Julya Rabinowich (20.15 Uhr)

Auch dieses Mal versammeln sich hochkarätige Gäste aus der Literatur-und Kulturszene bei Heinz Sichrovsky. Simon Schwarz gehört zu den besten Theater- und Filmschauspielern und gibt heuer bereits zum zweiten Mal einen furiosen Teufel im "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen. Er berichtet von seinen Eindrücken über das oft verschmähte Volksstück, das er nicht als überholt empfindet. Harald Serafin reist erneut für das ORF-Format-"Serafin on tour" als Kulturbotschafter durchs Land und wirft einen Blick hinter die Kulissen der heimischen Festspielbühnen. Die Autorin Julya Rabinowich fungiert beim ORF-III-Projekt "Writer in Residence", bei dem literarische Talente gefördert werden, als Mentorin. Außerdem spricht sie in der Sendung über ihr Buch "Die Erdfresserin", in dem eine Prostituierte durch Europa zieht.

"Mythos Geschichte: Ikonen der Macht: Napoleon (1/2)" (21.05 Uhr)

Die Schlacht bei Waterloo sollte seine letzte sein: Sie besiegelte das Ende der Herrschaft Napoleons. Sein immerwährendes politisches Spiel mit dem Feuer und seine militärischen Geniestreiche machten den kleinen Mann zu einem historischen Giganten. Aber auch seine erste Abdankung, seine Verbannung und seine Rückkehr erzählen die Geschichte Napoleons. Die Dokumentation nähert sich dem Mann, der 100 Tage herrschte, verbannt wurde, aus dem Exil floh, nach Paris marschierte und erneut versuchte, Europa zu erobern.

"Aus dem Rahmen: 100 Jahre Erster Weltkrieg - Der Beginn des großen Krieges" (21.55 Uhr)

Karl Hohenlohe besucht in dieser Sendung die neu gestalteten Räumlichkeiten des Heeresgeschichtlichen Museums und spaziert mit der Urenkelin Franz Ferdinands, Anita Hohenberg, durch den Park von Schloss Artstetten, in dessen Gruft der ermordete Thronfolger und seine Gemahlin begraben wurden. In der ehemaligen kaiserlichen Sommerresidenz, der Kaiservilla in Bad Ischl, führt der Urenkel Kaiser Franz Josephs, Markus Habsburg-Lothringen, durch die historischen Räumlichkeiten, in denen die Kriegserklärung an Serbien unterschrieben wurde und der Erste Weltkrieg offiziell begann. Nächste Woche am selben Sendeplatz folgt der zweite Teil des Ersten-Weltkrieg-Specials, wenn Hohenlohe u.a. die Ausstellung "Jubel & Elend" in der Schallaburg besucht.

"euro.film: Ein Freund von mir" (22.30 Uhr)

Introvertierter Spießer trifft auf extrovertierten Freak: Karl (Daniel Brühl) soll für seinen Chef Feldforschung betreiben und einen Tag bei einem Autoverleih am Flughafen arbeiten. Dort stößt er auf Hans (Jürgen Vogel), einen lässigen Herumtreiber, der für jeden Blödsinn zu haben ist. Die beiden freunden sich an und Karl beginnt das Leben zu genießen. Kompliziert wird die Sache allerdings, als Karl sich in Stelle (Sabine Timoteo), die Freundin von Hans, verliebt. Das komödiantische Roadmovie bzw. die tragikomische Dreiecksgeschichte von Sebastian Schipper, in der Jürgen Vogel und Daniel Brühl durch ihr einzigartiges Zusammenspiel glänzen, nimmt ihren Lauf.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006