Europas beste Bauten. Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur. Mies van der Rohe Award 1988 - 2013.

Pressekonferenz am 9. Juli um 11 Uhr in der Az W-Bibliothek Ausstellungseröffnung am 9. Juli ab 19 Uhr

Wien (OTS) - Europas beste Bauten. Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur. Mies van der Rohe Award 1988 - 2013

Ausstellung: 10.07. - 15.09.2014, Az W Alte Halle

Eine Ausstellung der Fundació Mies van der Rohe - Barcelona

Der "Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur - Mies van der Rohe Award" ist der renommierteste und prestigeträchtigste Architekturpreis Europas. Der seit 25 Jahren verliehene und mit 60.000 Euro dotierte Preis kürt alle zwei Jahre herausragende aktuelle Baukunst und visionäre ArchitektInnen. Die Liste der bisherigen PreisträgerInnen umfasst Namen wie David Chipperfield, Rem Koolhaas oder Zaha Hadid. Unter der Bezeichnung "Emerging Architect Special Mention" wird ein weiterer Preis an aufstrebende, junge ArchitektInnenteams vergeben. Die internationale Jury unter dem Vorsitz von Wiel Arets prämierte für den Award 2013 aus 335 nominierten Projekten aus 37 europäischen Ländern das Konzerthaus und Konferenzzentrum Harpa in Reykjavik vom dänischen Architekturbüro Henning Larsen, dem isländischen Architekturbüro Batteríio und dem Künstler Olafur Elíasson. Der Nachwuchs-Preis "Emerging Architect Special Mention" wurde an María Langarita und Víctor Navarro für die Nave de Música Matadero (Red Bull Music Academy) in Madrid verliehen.

Die weiteren FinalistInnen sind: Markthalle, Gent, Belgien von Robbrecht en Daem architecten und Marie-José Van Hee architecten / Superkilen, Kopenhagen, Dänemark von BIG - Bjarke Ingels Group, Topotek1 und Superflex / das Seniorenwohnheim in Alcácer do Sal, Portugal von Aires Mateus Arquitectos, sowie Metropol Parasol, Sevilla, Spanien von J. MAYER H. (Jürgen Mayer H., Andre Santer, Marta Ramírez Iglesias).

Die Wanderausstellung zeigt neben den ausgewählten 40 Projekten einen umfassenden Rückblick auf die PreisträgerInnen der letzten 25 Jahre sowie 16 zusätzliche Nominierungen mit österreichischer Beteiligung.

Ein Katalog mit den von der Jury ausgewählten Arbeiten -PreisträgerInnen, FinalistInnen und Shortlist - wird im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

Im Anschluss an die Eröffnung findet das traditionelle Az W Sommerfest statt.

Der Pressetext zur Ausstellung sowie hochauflösende und honorarfreie Pressefotos stehen auf www.azw.at/presse_europasbestebauten zum Download bereit.

Pressekonferenz zur Ausstellung:
Mittwoch, 9. Juli um 11 Uhr in der Bibliothek/Az W

Eröffnung der Ausstellung:
Mittwoch, 9. Juli um 19 Uhr, Podium im Az W

Ausstellungslaufzeit:

Europas beste Bauten. Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur. Mies van der Rohe Award 1988 - 2013

10.07. - 15.09.2014
www.azw.at/presse_europasbestebauten

Rückfragen & Kontakt:

Architekturzentrum Wien
Mag. Ines Purtauf
Tel.: +43 1 522 31 15-25
purtauf@azw.at
www.azw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001