Pflanzenschutzmittel: Wirkstoffverbote erfordern Lösungen für einen nachhaltigen Ackerbau

"Wir brauchen ein Umdenken"

Wien (OTS) - Schon vor 70 Jahren schrieb Dr. Hans Peter Rusch von den Regulationsorganen der Natur im Zusammenhang mit der Bodenfruchtbarkeit.

In diesem Sinne ist es nachvollziehbar wenn in degenerierten Böden Krankheiten und Schädlinge für Pflanzen vermehrt auftreten. Es ist zu befürchten, dass dies in der Zukunft noch mehr wird. Überall wo die natürlichen Grenzen überschritten werden, gibt die Natur mit gnadenlosen Rückschlägen die Antwort.

Wir sollten uns auf den Weg machen und unseren Böden wieder mehr Beachtung schenken und zu beleben. Wir unterstützen diesen Weg mit der Kompostierung und Qualitätskomposten von über 400 österreichischen Produzenten.

Denn wir leben vom Boden und seinen Systemkreisläufen und diesen gilt es zu erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

ARGE Kompost & Biogas Österreich
Robert Tulnik
Tel.: +43 1 890 1522
tulnik@kompost-biogas.info
www.kompost-biogas.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOM0001