Zinggl: Tex Rubinowitz wird endlich als der geniale Autor entdeckt, der er immer schon war

Gratulation zum Gewinn des Bachmann-Preises

Wien (OTS) - "Tex Rubinowitz, ein Zeichner, dessen skurriler Witz auch darin besteht, dass er nicht zeichnen kann, gewinnt das Bachmann Wettlesen. Ein Deutscher, der seit Menschen Gedenken in Österreich lebt und sich dennoch erfolgreich und unbewusst dagegen sträubt, auch nur irgendwas aus der Kultur hierzulande anzunehmen, wird endlich als der geniale Autor entdeckt, der er immer schon war. Es hört sich an wie ein kitschiges Märchen. Seine feine Klinge, wie der jüngst veröffentlichte Text über unbedankte Stille, macht Freude von Satz zu Satz, aber das hat die Jury in Klagenfurt sicher alles festgestellt. Ich gratuliere ganz herzlich", schreibt Wolfgang Zinggl, anlässlich der Vergabe des heurigen Bachmann-Preises an Tex Rubinowitz.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003