ÖSTERREICH-Umfrage: FPÖ liegt weiter vor SPÖ auf Platz eins

FPÖ: 27%, SPÖ: 26%, ÖVP: 20%, Grüne: 14%, Neos: 9%

Wien (OTS) - Wären am Sonntag Neuwahlen würden laut Gallup-Umfrage (400 Befragte, 1.-3. Juli 2014) 27 Prozent ihr Kreuz bei der FPÖ machen, 26 Prozent bei der SPÖ (+ 1 Prozent) und 20 Prozent bei der ÖVP (-1 Prozent), berichtet ÖSTERREICH (Sonntagsaugabe). Grüne und Neos liegen unverändert bei 14 bzw. 9 Prozent.

In der Kanzlerfrage führt Werner Faymann (SPÖ) mit 33 Prozent das Rennen an, verliert allerdings um 1 Prozent. Um ganze 7 Prozentpunkte legt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu und liegt mit 25 Prozent an zweiter Stelle. Die Grüne Eva Glawischnig hätten 18 Prozent gerne als Kanzlerin (+ 4 Prozent), den aktuellen Vize Michael Spindelegger 15 Prozent. Neos-Chef Matthias Strolz stürzt um 7 Prozentpunkte ab und hält den letzten Platz mit 10 Prozent.

In der Frage, ob besser investiert oder gespart werden soll, geben die Befragten der Regierung einen klaren Auftrag: 58 Prozent wünschen sich mehr Geld für Schulen und Unis. 42 Prozent hätten gerne eine Steuerentlastung trotz höherem Budgetdefizit. 41 Prozent sind für einen härteren Sparkurs in Verwaltung, bei den ÖBB und bei den Pensionen. Nur 22 Prozent befürworten die Linie von Spindelegger und wollen einen harten Sparkurs, damit das Nulldefizit erreicht wird.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001