NEOS Lab stellt sich vor

NEOS Lab, die Parteiakademie von NEOS, stellte sich am 4.7.2014 in einem Hintergrundgespräch mit Medienvertreter_innen vor

Wien (OTS/NEOS Lab) - Angelika Mlinar, Präsidentin des NEOS Lab und seit 1. Juli NEOS-Abgeordnete im Europaparlament, und Direktor Josef Lentsch führten durch die Baustelle der zukünftigen Räume des NEOS Lab, präsentierten die bisherigen Aktivitäten und gaben einen Ausblick auf die kommenden Projekte.

NEOS Lab versteht sich als offenes Labor für Demokratie im 21. Jahrhundert. Die bereits jetzt angebotenen Online-Räume, die NEOS Lab für das streaming seiner Veranstaltungen nutzt, werden ab Sommer 2014 im 7ten Wiener Gemeindebezirk durch physische Räume ergänzt. Auf rund 350 qm wird das schlanke Team des Labs (6,5 vollzeitäquivalente Mitarbeiter_innen) arbeiten, vor allem aber werden Web-Konferenz-taugliche Seminarräume angeboten. NEOS Themengruppen, offene Denknetzwerke von Expert_innen und interessierten Bürger_innen, werden dort ohne räumliche Grenzen aus ganz Österreich laufend am NEOS Programm arbeiten. Österreichweit engagieren sich bereits 1.500 Bürger_innen in mehr als 100 Themengruppen, die zum größten Teil von Ehrenamtlichen geführt werden: eine einzigartige Form der wissensbasierten politischen Beteiligung.

Im ersten Halbjahr hat das Lab österreichweit 85 Veranstaltungen mit rund 2.000 Teilnehmer_innen ausgerichtet. Der gesetzliche Auftrag der politischen Bildung steht immer im Zentrum und wird ergänzt um die Einladung zur Partizipation an alle Bürger_innen.

Zu den Zielen für das zweite Halbjahr gehören der weitere Ausbau der Arbeit der Themengruppen, ein Genderprojekt und Promotor_innenprogramm mit dem Ziel den Frauenanteil innerhalb NEOS über die nächsten Jahre auf allen Ebenen zu steigern sowie die Durchführung von Forschungsprojekten zu den Themen Demokratie-Innovation und Innovation kommunaler Dienstleistungen.

NEOS Lab hat auf der Website http://lab.neos.eu/transparenz sowie im Rahmen des Projektes Open Data Portal Österreich als einzige Parteiakademie seine Finanzen offengelegt. Alle erstellten Inhalte sind Creative Commons lizenziert und werden ausdrücklich zur Weiterverwendung angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Parnreiter-Mathys
stefan.parnreiter-mathys@neos.eu
Mobil: 0664 8878 2407

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEL0001