"im ZENTRUM": Der Kampf um den Hanf

Am 6. Juli um 21.55 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die seit Jahren geführte Debatte um die Freigabe von Cannabis ist neu entbrannt. Angefacht von der jungen SPÖ, sprechen sich mittlerweile auch Parteiorganisationen auf Landesebene dafür aus - sie stoßen aber bei ihrem eigenen Gesundheitsminister Alois Stöger auf kein Verständnis. Man solle Suchtmittel nicht legalisieren, sagt er. Dann stellt sich allerdings die Frage: Müssten im Gegenzug Suchtmittel wie Nikotin und Alkohol nicht verboten werden? Unter Expertinnen und Experten ist die Freigabe von Cannabis umstritten, aber immer mehr Länder weltweit gehen diesen Weg. Soll Österreich es ihnen gleichtun? Oder ist Cannabis tatsächlich eine Einstiegsdroge? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 6. Juli 2014, um 21.55 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher "im ZENTRUM"

Julia Herr
Vorsitzende der Sozialistischen Jugend

Erwin Rasinger
ÖVP-Gesundheitssprecher

Kurt Blaas
praktischer Arzt, Österreichischer Hanf-Verband

Alois Birklbauer
Experte für Strafrecht, Universität Linz

Sandra Velásquez
Kinder-, Jugend- und Familienpsychologin

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014